VMware: Schnell Platz auf einem Host schaffen und alte virtuelle Maschinen platzsparend aufbewahren

Bei einem Kunden musste schnell auf einem VMware ESXi-Host platz geschafft werden um eine weitere virtuelle Maschine anlegen zu können. Auf dem Host befanden sich allerdings noch diverse mittlerweile außer Betrieb genommene virtuelle Maschinen, die zunächst heruntergeladen und platzsparend aufbewahrt werden mussten.

Weiterlesen

Screenshots erstellen mit Lightscreen

LightscreenEinen Screenshot zu erstellen funktioniert bereits mit Bordmitteln von Windows, es genügt das Drücken der Taste „Druck“ damit der gesamte Bildschirm in der Zwischenablage landet und von dort z.B. in Paint, Word, usw. eingefügt werden kann oder man verwendet das Snipping Tool das seit Windows Vista mit an Bord ist. Arbeitet man aber auf einem Windows Server, steht das Snipping Tool per Standard nicht zur Verfügung, ebenso kann man vergebens die Druck-Taste auf einer Apple Mac-Tastatur suchen. Abhilfe schafft das kleine Tool Lightscreen, mit dessen Hilfe eigenen Shortcuts festgelegt werden können, um den gesamten Bildschirm, das aktive Fenster oder einen Ausschnitt als Screenshot zu speichern.

Weiterlesen

Windows: Zum Glück gibt’s Iron Portable

Kleiner Einstand zum Montag-Morgen:

Ich war heute früh bei einem Kunden vor Ort um ein Test-Recovery der Server durchzuführen. Die dortige Datensicherung wird mittels Drive Snapshot durchgeführt. Da vor Ort kein Server oder PC zum Testen der Wiederherstellung zur Verfügung steht, habe ich schlicht eines unserer Leihsysteme mitgebracht. Auf diesem ist Proxmox VE 2.2 installiert.

Weiterlesen

My portable Software – Nützliche Windows-Tools

Vor ein paar Tagen bin ich auf der Suche nach einem HDD-Led-Tool auf die Seite www.myportablesoftware.com aufmerksam geworden. Dort gibt es ein Vielzahl von kleinen Windows-Helferlein.

Getestet habe ich bislang

  • Free HDD LED
  • My HDD Speed
  • My Network Speed

Darüber hinaus gibt es noch weitere spannende Tools, die einen Blick wert sind.

Portabler KVM-Server mit ArchivistaVM

Urs Pfister von der ArchiVista GmbH hat in den Kommentaren zu meinem Artikel ArchivistaVM 2.0 im Schnelltest heute früh eine sehr nette Info hinterlassen.

Es geht darum, ArchivistaVM auf einem USB-Stick zu installieren und damit portable zu machen. Feine Sache. Setup auf USB-Stick kannte ich bisher nur von VMware mit dem ESXi. Aber das ist eine andere Geschichte.

Nicht nur zu Testzwecken, sondern auch für die Bereitstellung neuer VM-Hosts ist das eine feine Sache. Weitere Gründe nennt Urs in seinem PDF (siehe unten).

Eine Demo in Form eines animierten GIFs findet man hier. Die Dokumentation dazu findet sich hier.

Lesenswert ist die Dokumentation, vor allem der Abschnitt über die Entstehung, auf jeden Fall. Getestet habe ich selber das nun nicht. Es fehlt grad an freier Hardware und Zeit. Ich bin mir aber sicher, quasi in „alter“ Archivista-Manier, das es funktioniert!

Vielen Dank an Urs für diese Info!

Windows: Meine liebsten USB-Stick-Tools

Ich sitze hier gerade bei meinem allmorgendlichen Cappucino und aktualisiere so nebenbei diverse Tools auf meinem USB-Stick und dachte mir gerade, das könnte man doch auch mal verbloggen, was man so an „Alltags“-Werkzeugen immer in der Hosentasche dabei hat.

Weiterlesen

Thunderbird-Migration von Windows auf Linux

Nachfolgend wird beschrieben, wie man ein Thunderbird-Profil von Windows auf Linux migriert. Von Windows 7 wird auf Ubuntu Desktop 10.04 LTS gewechselt. Thunderbird ist auf dem Windows 7 in der Version 3.0.4 als portable Variante vorhanden. Es sollte, abgesehen vom Pfad, keine Unterschiede zwischen einem installierten und einem portablen Thunderbird geben.

Weiterlesen

Portable RealVNC Server

image

Neulich bin ich bei winPenPack über eine portable Version von TightVNC gestolpert. Von TightVNC direkt gibt es auch eine portable Version (Info), allerdings kostenpflichtig. Nun ist es so, das es mich schon eine Weile gereizt hat, auch mal einen portablen VNC Server zu erstellen und das habe ich jetzt getan.

Auf Basis des RealVNC Server habe ich auf die schnelle einen kleinen Starter geschrieben und ein paar Skripte. Die genauen Infos findet ihr in der Info.txt.

Das Ganze ist unter Windows XP und Windows 7 getestet.

[Download]

WAMP-Pakete, Alternativen zu XAMPP

Neben XAMPP gibt es noch eine Reihe weiterer WAMP-Pakete, die teils wesentlich kompakter und gleichfalls portabel sind. Hier folgt nun eine kleine Auflistung der von mir bisher genutzten Varianten:

XAMPP

PAMPA-J

USB Webserver

Server2Go

The Uniform Server

XAMPP gehört sicherlich zu den bekanntesten Vertretern. Ein kurzer Test mit der aktuellen Unstable Version von Tine 2.0  (Mialena 2010/03 Milestone 1)  hat gezeigt, das ohne Anpassung von PAMPA-J das Setup und die Webanwendung lief. Immer wieder schön, wenn etwas Out-of-the-box läuft.

Mixxx to go

winPenPack X-Mixxx Durch Zufall bin ich über diesen Beitrag im Mixxx-Forum gestolpert. Jetzt fragt sich bestimmt so mancher, wozu eine DJ-Software portabel sein soll. Gute Frage! Ja, ganz ehrlich. Ich finde allein schon die Möglichkeit gut. Anwendungszweck sehe ich z.B. darin, seine MP3s + die Anwendung auf einer USB-Festplatte zu packen und von verschiedenen Computern aus arbeiten zu können. Nicht vergessen darf man aber die Treiber-Installation für die Soundkarte oder falls die Soundkarte nicht mit wandert, dann unter Umständen jedes mal die Soundkarte neu zu konfigurieren. Interessant wär’s auch lokal auf dem Computer. Man könnte dann sein gesamtes Setup ganz einfach dadurch sichern, in dem man seinen MP3-Ordner und den Mixxx-Ordner auf eine andere Festplatte oder einen anderen Computer kopiert. So müsste man nicht erst die Einstellungen, etc. im Benutzerprofil suchen.

Ganz generell lohnt es sich auf www.winpenpack.com um zu sehen. Aber manchmal fragt man sich schon, wie viele portable Versionen von ein und der selben Software gebastelt werde 😉

1 2