Windows: Netzwerk-Inventur mit NAM

Bei NAM handelt es sich um den Network Asset Manager, einem Programm, das mittels WMI-Abfragen ein Windows-Netzwerk inventarisieren kann. Dabei wird Hard- und Software ermittelt und in einer Konsole dargestellt.

Voraussetzung für die Installation ist ein 32- oder 64-bit Windows mit .NET Framework 3.5. Die Clients, die erfasst werden sollen, benötigen keinen Agent, was die Inbetriebnahme der Software erleichtert (Machine – Credential configuration, Machine – Credential mapping).

Ein weiterer Vorteil von NAM ist die Möglichkeit, mehrere unterschiedliche Zugangsdaten zu hinterlegen. So kann man z.B. für verschiedene PCs oder Server unterschiedliche administrative Konten hinterlegen.

Computer werden über Machine – Add Computer … hinzugefügt. Nachdem die Maschinen hinzugefügt wurden, kann man Diese über Scan inventarisieren. Sobald der Scan abgeschlossen ist, kann man in den verschiedenen Registerkarten die Informationen pro Maschine angesehen werden.

 

Auf der Registerkarte Reports kann man sowohl vordefinierte als auch benutzerdefinierte Berichte erstellen. Diese lassen sich als XML- oder HTML-Datei exportieren.

 

 

Fazit

Version 1.0.9 ist schnell installiert und in Betrieb genommen. Die Anwendung ist übersichtlich und funktional. Der laufende Betrieb stellt keine grossen Ansprüche. Mir persönlich gefällt sehr gut, das NAM nicht nur die installierte Soft- und Hardware anzeigt, sondern auch laufende Prozesse, Dienste, IP-Routen, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.