Windows: DHCP-Server Migration

In der Windows-Welt einen DHCP-Server zu migrieren ist meist eine schnelle und einfache Angelegenheit. Man muss lediglich ein paar wenige Schritte durchführen.

Anbei stichpunktartig eine Aufstellung der notwendigen Schritte:

1. Auf dem Quellserver in einer Eingabeaufforderung folgenden Befehl ausführen:

netsh dhcp server export c:\dhcp.txt all

2. Die Datei „dhcp.txt“ auf den Zielserver kopieren.
3. Auf dem Zielserver den DHCP-Server installieren und OHNE DHCP-Bereich konfigurieren.
4. Auf dem Zielserver in einer Eingabeaufforderung folgenden Befehl ausführen:

netsh dhcp server import c:\dhcp.txt all

5. Alten DHCP-Server ausser Betrieb nehmen (Autorisierung aufheben).

Auf diese Weise hat man den DHCP-Bereich, alle Reservierungen und aktuellen Leases migriert.

Update 27.05.2015

Unter Windows Server 2003, 2008 (R2) (inkl. Windows Small Business Server 2003 und 2011) kann man z.B. wie folgt vorgehen:

Voraussetzung ist, das auf beiden Servern ein Bereich mit gleichem Namen existiert.

Quellserver:

netsh dhcp server 192.168.0.10 scope 192.168.0.0 dump>dump.txt

Die dump.txt bearbeiten, via Suchen & Ersetzen die Server-IP-Adresse ändern und die Änderung speichern.

Zielserver:

netsh exec dump.txt

Alle Einstellungen inkl. Reservierungen werden übernommen. Nicht vergessen den alten DHCP-Server außer Betrieb zu nehmen (z.B. den entsprechenden Dienst beenden).

Anmerkung

Erfahrungsgemäss reicht Sichern und Wiederherstellen leider nicht aus. So werden z.B. keine Reservierungen übernommen. Schlimmer noch, wenn man eine Sicherung von einen Windows Server 2003 auf einem neueren Windows Server wiederherstellt, funktioniert die Anzeige der Leases nicht.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.