TeamViewer im lokalen Netzwerk verwenden

TeamViewer kann man im lokalen Netzwerk sehr gut als Ersatz für VNC und RDP verwenden. Dazu ist lediglich ein wenig Konfigurationsarbeit notwendig.

TeamViewer via LAN-Verbindung nutzen funktioniert Plattform (Windows, Linux, Mac) übergreifend.

– In den Einstellungen von TeamViewer im Abschnitt Allgemein Eingehende LAN-Verbindungen auf Akzeptieren konfigurieren.

Hinweis: Möchte man TeamViewer nur im lokalen Netzwerk verwenden, kann man unter Eingehende LAN-Verbindungen Ausschließlich zulassen aktivieren.

– Um ein Permanentes Kennwort festzulegen,

a) unter Windows/Linux in den Einstellungen im Abschnitt Sicherheit ein Kennwort eingeben.

b) unter Mac in den Einstellungen im Abschnitt Allgemein ein Kennwort eingeben.

Alternativ kann man unter Windows statt eines Permanenten Kennworts auch die Windows-Authentifizierung verwenden. Hierzu in den Einstellungen im Abschnitt Sicherheit unter Windowsanmeldung Nur für Administratoren oder Für alle Benutzer konfigurieren.

Hinweis: Bei der Kennwortvergabe sollte nach Möglichkeit ein starkes Kennwort verwendet werden. Vor allem dann, wenn nach wie vor Verbindungen über das Internet zugelassen sind!

– Für den Verbindungaufbau wird im lokalen Netzwerk statt der ID die IP-Adresse verwendet.

Tipp: Um die Computer im lokalen Netzwerk leichter erreichen zu können, sollten nach Möglichkeit feste IP-Adressen verwendet werden.

– Sofern auf den Computern, die erreicht werden sollen, eine Firewall aktiv ist, muss der Port 5938 (TCP) für eingehende Verbindungen konfiguriert werden.

– Auf Mit Partner verbinden klicken. Bei der Kennwort-Abfrage dann das Kennwort eingeben und die Verbindung wird hergestellt.


Automatischer Start von TeamViewer

Windows

Beim Setup von TeamViewer unter Windows kann man auswählen, ob TeamViewer als Systemdienst eingerichtet werden soll. Dies ist die bevorzugte Variante, wenn TeamViewer immer im Hintergrund laufen soll, unabhängig davon ob ein Benutzer angemeldet ist. Alternativ kann man TeamViewer auch in den Autostart von allen Benutzern oder einem bestimmten Benutzer verknüpfen.

Linux

Unter Linux (Ubuntu) kann man TeamViewer als ein Startprogramm bei einem Benutzer anlegen. Einfach hierzu den Befehl der Verknüpfung kopieren und als Befehl für das neue Startprogramm einfügen. Sobald sich dieser Benutzer anmeldet, wird TeamViewer automatisch gestartet.

Mac

Unter Mac kann man TeamViewer als Anmeldeobjekt bei einem Benutzer anlegen. Sobald sich dieser Benutzer anmeldet, wird TeamViewer automatisch gestartet.


Tipp: In den Einstellungen von TeamViewer unter Erweitert die Optionen Beenden von TeamViewer beenden und  Lokales TeamViewer Panel automatisch minimieren aktivieren. Diese Optionen sind nicht für die Mac-Version verfügbar.

25 Kommentare

  • Ein bißchen sehr übertrieben hier für meinen Geschmack aber nun gut, wer’s denn mag…

  • Mich würde mal interessieren wie es unter SuSe 10.3 funktioniert.

  • Ich habe schon seit einer ganzen Weile nicht mehr mit Suse gearbeitet, wie weit kommst du denn?

  • nun ja ich habe teamviewer schon drauf aber ich weis halt nicht wie ich es automatisch mit dem suse starten lassen kann.
    Ich möchte den SuSe rechner als srever verwenden und um ab und zu darauf zugreifen zu können ohne einen extra Monitor anzuschliesen würde es mich interessieren wie ich das prog automatisch starten kann.
    Ich danke schonmal im voraus

  • Open oder Enterprise SuSe-Linux?

    Ich habe mal kurz gegoggelt und zum Autostart im Allgemeinen das hier gefunden:

    SDB:Automatischer Start von Programmen während KDE startet

    KDE4-Arbeitsfläche konfigurieren/Systemeinstellungen

  • cool ich danke erstmal werd es mir mal anschauen und ich benutze open

  • Pingback: Linux: TeamViewer im lokalen Netzwerk verwenden, openSUSE 11.3 und der Autostart – Ein kleines HowTo | Andy's Blog

  • Hi Richie, ich habe das gerade mal unter openSUSE 11.3 eingerichtet und dazu einen kleinen Artikel geschrieben:

    Linux: TeamViewer im lokalen Netzwerk verwenden, openSUSE 11.3 und der Autostart – Ein kleines HowTo

  • Vielen Dank für den großartigen Beitrag. Genau das, was ich gesucht habe.

  • Hallo,
    Ich habe diese Seite gerade über Google gefunden und möchte wissen, ob ich mit dieser Einstellung auch z.B. meine Spiele vom PC auf mein Notebook streamen könnte über mein Heimnetzwerk, da mein Notebook eine bessere Bildqualität aufweist. Ist das damit auch möglich?

  • Theoretisch ja, aber ein Streaming wär’s allerdings nicht.
    Mittels TeamViewer und co. überträgt man Bildschirminhalte als auch Maus- und Tastatureingaben.
    Die Bildqualität wird dadurch auch nicht besser, da aus Performance-Gründen unter anderen eine Komprimierung eingesetzt wird.

  • wenn ich aber ein LanNetzwerk zuhause habe und Dateien mit 1 gbit übertrage dann dürfte die Bildqualität doch eigentlich gut genug sein oder nicht?

  • Bildqualität als solches gut, ich sag mal Jein, kommt immer darauf an, Bandbreite ist ja nicht alles.
    Ob dann die Bildübertragung auch für Spiele oder Videos mit schnellen Bewegungen geeignet ist, ist dann das nächste Thema.
    Ferner fehlt bei TeamViewer, glaub ich, die Tonübertragung.

  • Das ist ok, dafür hab ich mein Funk Headset 😀 mit „bandbreite ist nicht alles“ meinen sie damit die schnelligkeit zum Codieren und Decodieren der übertragung? weil soweit ich weiß läuft das ja über den Prozessor und da ich einen i7 habe, dürfte das kein Problem sein.

  • Wie gesagt, bei schnellen Bewegungen/Bildänderungen kann es so Artefakten etc. kommen.
    Lange Rede, kurzer Sinn:

    Einfach testen!

    TeamViewer, VNC, RDP und co. sind eben nicht für’s Spielen oder Grafisch-aufwendige Programme gemacht.
    Für so manches wird es sicherlich tun, kommt aber immer drauf an, was man tut oder für Ansprüche hat.

  • Okay, danke für die schnellen Antworten 🙂

  • Hallo, interessanter Artikel.
    Ich würde gern ein Meeting bzw. eine Presentation via LAN abhalten.
    Ist das auch möglich?

  • Sollte gehen, allerdings habe ich das nicht getestet, mir ist aber auch nichts gegenteiliges bekannt.

  • Vielen Dank!
    Es funktioniert tatsächlich genau so einfach.
    Allerdings tut sich mir eine neues Problem auf, welches ich bis jetzt noch nicht lösen konnte.
    Die Verbindung ist nur in eine Richtung möglich.
    Mit der Fehlermeldung, dass „keine Verbindung hergestellt werden kann“.
    Sonst leider nichts. Auch im Log finde ich keinen errorcode.
    Ich werde noch mal prüfen ob es an der portfreigabe liegt.

  • Hi Andy,
    kenne und nutze das Programm schon lange, aber bei einem Pc wollte der Lan-Modus partout nicht(wollte ich zur Dateiübertragung nutzen, geht halt im Lan um einiges schneller).
    Durch deine Beschreibung bin ich der Ursache auf die Spur gekommen.
    Ich hab zwar keinen Port in der Firewall öffnen müssen(macht Teamviewer wohl automatisch), hatte aber keine Ausnahmen (WinXP) zugelassen, sodas auch Teamviewer blockiert wurde. Zumindest im Lan, aussenrum übers Web funktionierte es ja einwandfrei.
    Somit spreche ich dir hiermit meinen allergrößten Dank aus
    Gruß Tomy

  • Hallo,
    habe da ein anderes problem.
    wollte cube world über teamviewer zocken, aber von einer verbindung windows 7 und xp ging nach knapp 2 min die verbindung aus und ich konnte am pc wo ich zugreifen wollte nichts mehr machen.nur power taste drücken und neu starten.
    woran kann das liegen?
    die ports sind bei beiden geräten frei gegeben.
    gruß jörg

  • Klingt eher danach, als ob der PC abgestürzt ist.
    Vielleicht mal die Netzwerk- und Grafikkarten-Treiber aktualisieren.

  • hallo,
    danke für die schnelle antwort.
    habe gestern so mal probiert unter vista und da könnte ich zumindest was am pc machen ohne das teamviever aus ging.
    bei xp sagte er mir auch öfters dann als die verbindung weg war, „dies war eine testsitzung….“ habe aber nur für privaten gebrauch eingestellt. bildschirm blieb dann zwar an aber einfach nur schwarz und man konnte nichts weiter machen. grafik und netzwerk treiber sind aktuell. grafikkarte wird zwar etwas heiß aber ich denke die radeon 5570 mit 512 mb sollte das doch aushallten?!
    in der firewall sind alle ports offen.
    hatte es mit der portable version probiert und mit der version wo man installieren kann oder den teamviewer einfach nur starten kann.

  • Ist irgendwie auch eine LAN-Verbindung zu Android-Geräten möglich?
    Derzeit funktioniert es nur über WAN, leider habe ich aber nur begrenztes Internet zur Verfügung, somit ist das für mich nicht nutzbar, mein Volumen wäre viel zu schnell aufgebraucht.
    Im internen LAN von PC zu PC gehts ja auch, nur derzeit nicht per Zugriff auf Android Handys. 🙁

  • Die dynamischen/privat Ports 49152–65535 werden als Remote Port genutzt.. da bin ich gerade drüber gestolpert.. könnte für den einen oder anderen noch interessant sein 🙂

    LG

    Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.