Bare-Metal Recovery mit Acronis True Image 2014

Noch bei Version 2012 (siehe hier) war die Sache, eine Abbild-Sicherung auf eine neue Festplatte samt Partitionstruktur oder auf einem neuen Computer wiederherzustellen etwas aufwendiger. Scheinbar hat der Hersteller bei der 2014er Ausgabe von True Image ein wenig nachgebessert.

Für den Test kam ein Microsoft Windows 7 Home Premium 64-bit mit Acronis True Image 2014 in der Standard-Edition zum Einsatz.

Neue Festplatte vorbereiten

  • Den Computer vom Acronis Notfallmedium starten.
  • Auf „Extras und Werkzeuge“ klicken.
  • Auf „Neues Laufwerk hinzufügen“ klicken.
  • Die neue, nicht initialisierte Festplatte auswählen und auf die Schalftäche „Weiter“ klicken.
  • „Laufwerk im MBR-Layout initialisieren“ auswählen und auf die Schaltfläche „Weiter“ klicken.
  • Den Dialog „Volume erstellen“ mit einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter“ bestätigen. An dieser Stelle erstellen wir keine neuen Partitionen, dies wird später beim Recovery durchgeführt.
  • Auf die Schaltfläche „Fertigstellen“ klicken.

Partitionen wiederherstellen

  • Auf „Recovery“ klicken.
  • Auf die Schaltfläche „Nach Backup durchsuchen“ klicken.
  • Das Laufwerk auswählen, das die Datensicherung enthält.
  • Die gewünschte Datensicherung mit der rechten Maustaste anklicken und „Recovery“ auswählen.
  • Die Voreinstellung „Recovery kompletter Laufwerke und Volumes“ belassen und auf die Schaltfläche „Weiter“ klicken.
  • „Laufwerk 1“ auswählen, daraufhin werden automatisch alle Volumes bzw. Partitionen ausgewählt und auf die Schaltfläche „Weiter“ klicken.
  • Bei „Einstellungen für Partition 1-1“ auf „Neuer Speicherort „klicken.
  • Den nicht zugeordneten Speicherplatz der neuen Festplatte auswählen und auf die Schaltfläche „Übernehmen“ klicken.

Im Gegensatz zur älteren Version wird nun die ursprüngliche Partitionsgröße automatisch eingestellt.

Auf die Schaltfläche „Weiter“ klicken und den Vorgang für „Einstellungen von Partition C“ wiederholen. Hat man auf der neuen Festplatte noch Speicherplatz frei, da diese z.B. größer ist, als die alte Festplatte, so kann unter „Standard ändern“ die Partitionsgröße angepasst werden.

Zu guterletzt muss noch der MBR wiederhergestellt werden. Dazu ist nur die Auswahl der neuen Festplatte und ein Klick auf die Schaltfläche „Fertig stellen“ notwendig. Nun beginnt der eigentliche Wiederherstellungsprozess, der je nach Datenmenge durchaus eine Weile dauern kann.

Editionsunterschiede

Acronis True Image 2014 steht in einer Standard- und in einer Premium-Edition zur Verfügung. Letztere bietet in Sachen Bare-Metal Recovery mehr Möglichkeiten, vor allem dann, wenn auf einen neuen Computer umgezogen werden soll oder muss. So lassen sich Treiber, die zum Betrieb notwendig sind über Universal Restore nach dem Wiederherstellen dem System hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.