Brother: „Scan an PC“ funktioniert nicht

Seit ein paar Tagen haben wir einen Brother MFC-9460CDN, den wir von einem ehem. Kunden „geerbt“ haben, im Büro im Einsatz. Beim Testen der Funktionen stellte sich heraus, das zwar das Scannen ins Netzwerk (auf den Dateiserver) ohne Probleme läuft, aber das Scannen an die PCs, um genauer zu sein (natürlich ;-)) nur an meinen, nicht funktioniert. Der Rechner wird zwar eingezeigt und kann ausgewählt werden, nach einer gewissen Zeit erhält man allerdings am Gerät die Fehlermeldung, das keine Verbindung hergestellt werden konnte.

Die Lösung ist einfach: In meinem Fall war die Windows-Firewall im Weg bzw. der Umstand, das bei der Installation die Brother-Software die Regeln im weitesten Sinne nicht richtig setzt.

Brother - Windows-Firewall-Regel

In meinem Fall war als Profil „Öffentlich“ vorgegeben. In Arbeitsgruppen sollte dort allerdings „Privat“ und in Domänen „Domäne“ eingestellt sein.

Die Brother-Software (ControlCenter4, Status Monitor) muss indes anscheinend nicht explizit vorher gestartet werden. Vielmehr startet Sie dann automatisch.

Kleine Anmerkung zum Abschluss: Wenigstens läuft es bei Brother. Bei unserem alten HP OfficeJet Pro hat es wiederum nie funktioniert, ganz gleich welche Bemühungen wir unternommen haben. Selbst der HP Support hat dabei die Segel gestrichen.

8 Kommentare

  • Danke für den Tip, der ist Gold wert. Das war auch bei mir der Fehler, und ich habe tagelang probiert…

  • Hey Andy

    Eine Idee wie man das in Kombination mit Win 10 und Bitdefender einstellen kann? Ich hänge im Luftleeren Raum und komme kein bisschen weiter…

  • Mit Bitdefender kenne ich mich nicht aus. Generell zur Firewall, hersteller-unabhängig, können die Hilfe-Seiten von Brother weiterhelfen:

    6 Firewall-Einstellungen (für Netzwerkbenutzer)
    Ich kann drucken aber nicht scannen über das Netzwerk (Für Windows®)

    Sofern Bitdefender ein Protokoll führt, könnte man dort mal reinschauen, was für Zugriffe oder Ports blockiert werden.

  • Hallo, vielen Dank für den Tip.
    Jetzt konnte ich endlich das Problem finden: Es liegt auch bei mir an der WindowsDefenderFirewall . Schalte ich diese für „Privat“ aus, geht der Scan problemlos (bei parallel installiertem Bitdefender)

    Leider finde ich in der aktuellen Version von Win10 bei „Eingehende Regeln“ nicht den auf Deinem Bild zu sehenen Eintrag „BrotherNetworkScanner“ (gar nichts mit „Brother“).
    Hast Du einen Tip welcher Eintrag in den Regeln sich in der aktuelle Version von Win10 (Vers. 1903) auf den Scanner beziehen könnte?

    Hintergrund:
    Bislang hatte ich das Poblem glaube ich gar nicht, weil ich die Windows Defender Firewal komplett abgeschaltet war.
    Nun ist die Windows Defender Firewall aber wieder generell aktiviert worden, weil Windows mittlerweile empfielt, sie eingeschaltet zu lassen und parallel zu anderen Firewalls zu betreiben.
    Daher würde ich WindowDefenderFirewall ungern insgesamt deaktivieren, sondern nur den Brother Scan wie von Dir beschrieben freigeben.

  • Hallo Guido,

    normalerweise legt die Brother-Software die Regewln bei der Installation an.
    Für den Fall das seinerzeit die Windows-Firewall deaktiviert war, kann ich mir gut vorstellen, das diese Automatik „ausgesetzt“ war und in Folge die Regel nun fehlt.
    Die Regel gibt Port 54925/udp für „Privat“ frei. Kann also leicht nachträglich anlegen.

    Zwei Firewalls bzw. generell Sicherheitsprodukte auf einem System halte ich i.d.R. für keine gute Idee, zu viele schlechte Erfahrungen damit gemacht.
    Die stehen sich dann gegenseitig im Weg oder erzeugen teils merkwürdige Schwierigkeiten.
    Das Problem ist allerdings, das an einigen Stellen auf die Windows-Firewall, ganz gleich ob genutzt oder ungenutzt bzw. aktiviert oder deaktiviert nahezu zwingend gesetzt wird.
    Ein Beispiel ist die Freigabe von Druckern, da wird setzt der Assistent die Windows-Firewall voraus, bei deaktivierter Windows-Firewall kommt es zu einem Fehler.

    I.d.R. nutzen wir die Windows-Firewall und, falls vorhanden, deaktivieren die Firewall eines Virenschutzes.

  • Hallo Andy,
    vielen Dank für die Antwort.
    Das Problem enstand ja, weil Microsoft seit dem letzten Windows General-Update ja explizit die parallele Verwendung der Defender FW empfiehlt.

    Ich habe es nun auch lösen können:
    Analog Deines Hinweises, dass die Regeln bei der Installation eigentlich automatisch gesetzt werden, haben ich die Brother Software de- und neuinstaliert (erschien mir einfacher als die Ports manuell zu setzten). Und damit läuft alles wieder.

    Asche auf mein Haupt – auf diese einfache Lösung hätte ich auch selbst drauf kommen können.
    Vielen Dank also!

  • Ralf Gritzki

    Hallo zusammen,
    das Problem, dass die Verbindung zwischen Scanner und PC nicht (mehr) funktioniert, kann auch daher kommen, dass man ein VPN aktiviert hat.
    Ich hatte das gerade. Hab ewig rumprobiert, weil nach nem Treiber-Update nix mehr ging und dann zufällig mal meine VPN-Verbindung gekappt. Und schon hat der Scanner wieder mitgespielt 😉
    Viele Grüße

  • Hallo zusammen,
    monatelang habe ich bei meinem neuen Surface über dieses Problem geärgert. Mit diesem Tip und entsprechenden Änderungen funktioniert die Kommunikation zwischen meinem Brother MFC-J6930 und dem Surface.
    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.