Das neue MacBook mit nur einem USB 3.1 Typ C-Anschluss – Plan B zu Adaptern

Das neue Apple MacBook ist schon ein schickes Ding in Sachen Design, lüfterlos, hohe Displayauflösung, lange Akkulaufzeit etc. Viele stören sich allerdings an der Tatsache, das es nur einen USB 3.1 Typ-C Anschluss gibt. Während man im Zubehörbereich über kurz oder lang von einigen verfügbaren Adaptern jenseits von Apple ausgehen kann, fällt mir dazu noch etwas anderes ein. Sozusagen ein Plan B.Zumindest wenn man USB-Geräte hat, die im heimischen (W)LAN verwendet werden sollen oder ggf. auch aus der Ferne via VPN, würden sich USB Device Server anbieten.

Z.B. der SEH myUTN-50a (siehe dazu auch diesen Beitrag) oder der Silex SX-DS-4000U2, um nur zwei Vertreter dieser Art zu nennen, unterstützen neben Windows unter anderem das aktuelle Mac OS X 10.10 aka Yosemite.

Nicht wundern: Die aktuell unterstützen Betriebssystem finden sich nicht immer direkt auf der jeweilige Seite, manchmal muss man erst im Download-Bereich nachsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.