Drive Snapshot und Windows 10

Wie einst bei Windows 8 habe ich auch diesmal kurzerhand die aktuelle Version von Drive Snapshot mit Windows 10 getestet. Eine offizielle Freigabe vom Hersteller gibt es laut Homepage noch nicht, aber im Schnelltest lief es auf Anhieb.

Einzig folgender Fehler viel im Ereignisprotokoll auf:

Windows 10 - EventID 513 - CAPI2Die Datensicherung als solches funktionierte allerdings problemlos. Der Fehler hat nicht direkt mit Drive Snapshot, sondern mit den Schattenkopien zu tun. Dieses Problem ist schon länger bekannt, ist also nichts neues in Zusammenhang mit Windows 10.

Der erste Versuch mittels

System State backup using Windows Server Backup fails with error: System writer is not found in the backup

die Meldung zu beheben, brachte keine Änderung. Erst die Anleitung unter

Error source CAPI2 id 513 – Cryptographic Services failed while processing the OnIdentity() call in the System Writer Object

führte zum Erfolg.

Ansonsten gelten die gleichen Gegenbenheiten wie seit Windows Vista, d.h. die „System-reserviert“-Partition unterstützt nach wie vor kein VSS und sollte um unnötige Fehler im Ereignisprotokoll zu vermeiden entsprechend (ohne) gesichert werden:

snapshot.exe HD1:1 D:\Backup\$HD.sna -L0 -WT --novss
snapshot.exe C: D:\Backup\$HD.sna -L0 -RWT --usevss

Nichts destotrotz fehlt es an Langzeiterfahrung und dem OK der Macher, ich bin allerdings aufgrund der jahrelangen Erfahrung mit dieser Anwendung und den Leuten die dahinter stehen sehr zuversichtlich.

Update 22.04.2016

Drive Snapshot V1.44 – 17 April 2016 unterstützt offiziell Windows 10.

Update 05.10.2017

Den CAPI2-Fehler habe ich nun auch auf einem Windows 8.1 Pro 64-bit Systrem mit Veeam Agent 2.x gesehen. Daher nun die entsprechende Fehlerbehebung als Update:

Eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten öffnen. Folgenden Befehl ausführen:

sc sdset MSLLDP D:(D;;CCDCLCSWRPWPDTLOCRSDRCWDWO;;;BG)(A;;CCDCLCSWRPWPDTLOCRSDRCWDWO;;;SY)(A;;CCDCLCSWRPDTLOCRSDRCWDWO;;;BA)(A;;CCDCLCSWRPWPDTLOCRSDRCWDWO;;;SO)(A;;LCRPWP;;;S-1-5-80-3141615172-2057878085-1754447212-2405740020-3916490453)(A;;CCLCSWLOCRRC;;;SU)S:(AU;FA;CCDCLCSWRPWPDTLOCRSDRCWDWO;;;WD)

Ein Neustart ist nicht notwendig.

Update 24.11.2017

Der CAPI2-Fehler taucht auch unter Windows Server 2016 auf, der Befehl aus dem vorigen Update reicht aus, um diesen zu beheben.

Quelle:

Justworks – Fix Event 513 CAPI2 Errors During Windows Backup

2 Kommentare

  • Hallo Andy,

    was genau hast du geändert, um den Fehler zu beheben?
    Habe heute mein Windows 10 in Betrieb genommen und möchte nicht unbedingt auf mein geliebtes Backup verzichten 🙂

    VG
    Andy

  • Hallo Namensvetter,

    ich bin der Anleitung von „Win7ine“ (Zweiter Eintrag von oben) gefolgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.