HeidiSQL: Es muss nicht immer MS SQL Server Management Studio oder phpMyAdmin sein

Mit HeidiSQL von Ansgar Becker steht ein einfach zu bedienendes und zugleich mächtiges Werkzeug für die Verwaltung der gängigen Datenbanksysteme MariaDB, MySQL, MS SQL, PostgreSQL & SQLite zur Verfügung.

Gerade wenn man Datenbank-Server betreut, auf denen sonst nichts weiter installiert ist oder installiert werden darf oder von einem anderem (administrativen) System aus auf den Datenbank-Server zugegriffen werden soll bietet sich HeidiSQL an.

Das Tool steht zum Installieren und Portable für Windows zur Verfügung. Darüber hinaus besteht die Möglich es unter Wine ausführen zu können. Einzig das Microsoft Visual C++ Redistributable package muss installiert sein:

HeidiSQL Forum – Cannot find a usable libmariadb.dll

Microsoft Visual C++ Redistributable Latest Supported Downloads

Danach kann das Tool direkt ausgeführt werden. Im ersten Schritt legt man eine neue Verbindung zum Datenbankserver an. Am Beispiel von MariaDB und MySQL werden nativ Verbindungen durch SSH Tunnel unterstützt, es ist also nicht notwendig den Port 3306/tcp in einer Firewall zu öffnen. Ein echter Mehrwert in Sachen Sicherheit und Handhabung, vor allem wenn man über das Internet auf einen entfernten Server beispielsweise bei einem Hoster zugreift.

Zur korrekten Verbindungs-Konfiguration sei die Online-Hilfe empfohlen:

HeidiSQL – Help – Basic help on using HeidiSQL

Ist die Verbindung konfiguriert und gestartet erhält man übersichtlich Zugriff auf die Datenbank(en), Tabellen und Daten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.