MacBook + Speedport = Crash

Bei bestimmten Kombination aus OS X-Version und Speedport-Model der Telekom kommt es zum Absturz des MacBooks sobald auf das Netzwerk bzw. das Internet zugegriffen wird. Dabei spielt es keine Rolle ob man über LAN oder WLAN verbunden ist. Je nach schwere des Absturzes startet das MacBook anschließend gar nicht mehr.

Wenn man danach googelt, findet man weitere Betroffene. Im übrigen kann es auch andere Macs treffen, das Problem ist nicht auf MacBooks beschränkt.

Bei einer Kundin trat genau dieser Fall ein, nachdem der Anschluss auf VDSL umgestellt wurde und folglich ein Speedport W 724V Typ C zum Einsatz kam wollte das MacBook Pro mit Snow Leopard nicht mehr.

MacBook wieder fit machen

Der Absturz sorgte leider dafür, dass das MacBook nicht mehr starten wollte. Über den Verbose-Modus (cmd + v beim Booten drücken) wurde folgender Fehler sichtbar:

Invalid sibling link 
rebuilding catalog B-tree

Mac - Rebuilding catalog B-tree

Sucht man nach diesem Fehler, findet man zunächst eher negative Aussagen die in die Richtung Neuinstallation führen. Mit folgender Lösung hatte man aber Glück:

  • Das MacBook mit der OS X DVD oder einem entsprechend vorbereiteten USB-Stick und gedrückter alt-Taste starten.
  • Das Bootmedium auswählen.
  • Aus dem Menü „Dienstprogramme“ das Festplatten-Dienstprogramm aufrufen.
  • „Macintosh HD“ auswählen und auf die Schaltfläche „Zugriffsrechte des Volumes reparieren“ klicken.

Der Vorgang kann durchaus eine Weile dauern, von daher ist etwas Geduld von Nöten.

IPv6 abschalten reicht nicht immer

Einer der ersten Erkenntnisse und darauf folgende Versuch, IPv6 am MacBook abzuschalten half leider nicht. Je nach Kombination aus OS X und Speedport-Router scheint dies allerdings zu helfen.

Alles auf den neuesten Stand bringen

Abhilfe im vorliegenden Fall schaffte ein Upgrade von OS X 10.6 (Snow Leopard) zu OS X 10.9 (Mavericks), damit war der Spuck vorbei. Glücklicherweise kamen keine älteren Anwendungen zum Einsatz, so das ein Upgrade ohne Probleme oder Rücksichtnahme auf Kompatibilitäten durchgeführt werden konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.