NextCloudPi: Richtig updaten hinter Reverse Proxy

Betreibt man eine NextCloudPi-Installation hinter einem Reverse Proxy kann das Updaten so eine Sache sein. Das Updaten via Verwaltungsoberfläche im Browser oder direkt aus NextCloud heraus ist hinter einem Revserse Proxy aus der Erfahrung heraus nicht zu empfehlen.

Mir ist das bereits ein paar Mal in der Vergangenheit passiert, das schlimmstenfalls die Installation zerschossen war. Als brauchbarer und vor allem sicherer Weg hat sich folgende herangehensweise erwiesen:

  • Via console oder ssh als root verbinden.
  • „ncp-update“ ausführen.
  • „service apache2 restart“ ausführen.

Darüber hinaus ist es keine gute Idee mittels „apt update“ bzw. „apt upgrade“ und schon gar nicht „apt dist-upgrade“ eine NextCloudPi-Installation zu aktualisieren.

Update 06.03.2020

Wenn’s NextCloudPi mal kein Update der eigentlichen Nextcloud durchführt, kann man letzteres via CLI (console/ssh) manuell aktualisieren:

cd /var/www/nextcloud/updater
sudo -u www-data php updater.phar
service apache2 restart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.