Outlook 2013, ActiveSync und Office 365

Ein ehem. Kunde beschwerte sich bei uns darüber, das er keine Termine mehr mit seinem Outlook synchronisieren könne. Das wunderte uns, da wir zu der Zeit als wir den Kunden noch betreuten keinerlei Groupware o.ä. implementiert hatten. Besprochen und Angeboten wurde es freilich öfters, es kam allerdings nie zu einem Auftrag. Jedenfalls ein Blick in die Konten von Outlook 2013 offenbarte, das ein Office 365-ActiveSync-Account eingetragen wurde. Damit war zunächst zum einen geklärt das es nicht von uns eingerichtet wurde und damit erstmal Microsoft zuständig ist.

Microsoft wiederum hatte laut Kundenaussage den Support nach einem kurzem Blick auf das installierte Outlook 2013 mit den Worten beendet „das die Product ID bereits mehrfach verwendet wurde“. Auf den Hinweis, das die Original-PKC vorliegt und die Lizenz vorher zwar auf einem anderen Computer mal installiert war, aber vor der Nutzung auf dem jetzigen Computer entfernt wurde, ging man gar nicht erst ein. Darüber hinaus zeigte das Office an, das es aktiviert sei und auch im Microsoft-Konto des Kunden wurde die Lizenz angezeigt.

Somit waren wir sozusagen wieder an der Reihe. Je nach Office 365-Abo (bei Microsoft „Plan“ genannt) sind installierbare Office-Pakete für Windows oder Mac bzw. Apps für Tablets und Smartphones enthalten:

Privat-Anwender ab „Office 365 Home“, siehe https://products.office.com/de-de/compare-microsoft-office-products

Geschäftskunden ab „Office 365 Business“, siehe https://products.office.com/de-de/business/compare-office-365-for-business-plans

Jedenfalls war damit die Entscheidung einfach, das Office 2013 zu deinstallieren und durch die Version aus dem Office 365-Plan zu ersetzen. Nun sollte Microsoft keinen Grund mehr haben „zu meckern“ und auch wieder für den Support bzw. die Lösung des Sync-Problems zuständig sein.

Was allerdings „die Show“ vom Support sollte ist mir nicht ganz klar. Man könnte zum einen wie auch immer geartete Kompatibilitätsprobleme vermuten, gestärkt wird dieser Gedanke z.B. von Suchergebnissen wie diesen:

„In Office 2013 for Windows, activation produces "The user id or password is incorrect. Please try again." when attempting to sign-in to your Office 365 account

The version of Office 2013 for Windows downloaded from within the campus software library is not compatible with UW-Madison's Office 365 implementation. If you attempt to install/run this version, it will return an error within the activation screen: The user id or password is incorrect. Please try again.

Current Work Around - install the version Office 2013 available to you via .            Uninstall Office 2013 (including OneNote/OneDrive).            Follow these instructions to install the correct version of Office. Make sure to follow the steps to update your registry.“

Quelle: https://kb.wisc.edu/office365/page.php?id=33784

Das hat zwar vordergründig nichts mit ActiveSync zu tun, zeigt aber, das es mit lokalem installierten Office 2013 und Office 365 Schwierigkeiten geben kann. Zum anderem könnten böse Zungen auch „Marketing“ oder „Verkauf“ ins Feld führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.