Outlook: Maximale Anhang-Größe einstellen

Das Thema ist nicht neu, aber kommt immer wieder auf: Outlook begrenzt die maximale Größe von Anhängen an eine E-Mail. Das ist soweit erstmal keine schlechte Idee, damit nicht jeder versucht hunderte von Megabytes so zu verschicken. Allerdings kann das voreingestellte Limit zu gering sein oder es treten gar andere Überraschungen zu Tage.

Folgt man diesem Microsoft-Beitrag, dann sollte die maximale Größe seit Outlook 2013 ab Werk bei 20 MB liegen:

Fehler „Die Anlagengröße überschreitet das erlaubte Maximum“ beim Hinzufügen einer großen Anlage zu einer E-Mail-Nachricht in Outlook

Für ein paar Bilder, wenige PDF-Dateien, usw. reicht das in der Regel völlig aus.

Bei einem Kunden trat nun folgendes Phänomen auf: Selbst wenn versucht wurde nur ein Bild (Dateigröße: 1.92 MB) zu einer neuen Nachricht hinzuzufügen kam bereits die Meldung

Die Größe der Dateianlage überschreitet die zulässige Maximalgröße des Senders.
Versuchen Sie, die Datei an einem freigegebenen Speicherort zu speichern, und senden Sie dann einen Link.

Ein Blick in die Registry zeigte keinerlei eingestellte Limits. Versuchsweise wurde dann die Limitierung deaktiviert:

  • “regedit” ausführen
  • In folgenden Schlüssel wechseln:
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Preferences
  • Einen neuen REG_DWORD mit dem Namen “MaximumAttachmentSize” und z.B. dem Wert “0” (Deaktiviert die Limitierung) erstellen.

Nachdem Outlook neu gestartet wurde klappte es dann mit dem Hinzufügen von Bildern bzw. Anlagen wieder. Kurioserweise wurden plötzlich in einem zuvor gespeicherten Entwurf einer E-Mail bereits erfolglos hinzugefügte Bilder angezeigt.

Unklar ist, ob das Ganze mit dem Upgrade von Outlook 2013 zu Outlook 2021 zusammengehängt oder ob da womöglich aktuelle Updates eine Rolle spielen. Auffällig ist, das auf einem identisch ausgestatteten zweiten PC das Problem nicht auftritt.

1 Kommentar

  1. Marcel

    Hey Andy,
    danke für die super Anleitung – hat bestens funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2024 Andy's Blog

Theme von Anders NorénHoch ↑