Server-Eye: S.M.A.R.T.-Sensoren liefern nur zeitweise Daten

Ein sehr kurioses Problem haben wir seit ein paar Tagen auf einem PC. Sensoren von Server-Eye die den Festplatten-Status abfragen (PC Gesundheit, SMART Gesundheit) liefern keine Werte mehr.

So melden die Sensoren schlicht

Nicht unterstützt
Es wurden keine unterstützten Festplatten gefunden!

Ruft man CrystalDiskInfo aus dem Ordner

C:\Program Files (x86)\Server-Eye\service\993\CrystalDiskInfo

direkt auf, klappt alles. Ebenso ein Aufruf von

DiskInfo64.exe /CopyExit

generiert den Bericht samt „Smart“-Ordner. Im Server-Eye-Log unter

C:\ProgramData\ServerEye3\logs

genauer gesagt der Datei „main_agents.log“ findet sich folgendes:

21.03.16 17:16:34 DEBUG ServerEye.Agents.Helpers.HDD.CrystalDiskInfo - executeCLIAndGetResult: Finished executing CrystalDiskInfo, now validating result
21.03.16 17:16:34 DEBUG ServerEye.Agents.Helpers.HDD.CrystalDiskInfo - executeCLIAndGetResult: Could not find the smartPath C:\Program Files (x86)\Server-Eye\service\993\CrystalDiskInfo\Smart
21.03.16 17:16:34 DEBUG ServerEye.Agent.Generics.GenericAgent - startAgent: agent:SMART Gesundheit | result executed | SMART Overview
----------------------------------
--ERROR: No supported disk found!!

Richtig seltsam ist, das es lediglich unterm Tag, z.B. von 07:00 – 17:00 Uhr nicht funktioniert. In der Nacht, wenn der PC per WoL gestartet und eine Datensicherung durchgeführt wird, klappt die S.M.A.R.T.-Abfrage ohne Probleme.

Mit dem Support zusammen geschaut konnte sowohl der Virenschutz als auch die Berechtigungen sowie UAC ausgeschlossen werden. Ein Update von CrystalDiskInfo half ebenfalls nicht. Ein Test des Aufrufs mittels Aufgabe im SYSTEM-Kontext zeigt, das weder Bericht („DiskInfo.txt“) noch der SMART-Ordner erstellt werden.

Ich bin dann mal dazu übergegangen den Aufruf mittels NSudo durchzuführen, um zu sehen ob es irgendwelche Fehlermeldungen im Zusammenhang mit dem SYSTEM-Konto unter dem die Dienste laufen gibt. Aber natürlich funktioniert es so ohne Probleme.

Um zu sehen ob der Aufruf generell via Aufgabe funktioniert habe ich dann mal ein kleines Skript geschrieben:

@echo off

cd "C:\Program Files (x86)\Server-Eye\service\993\CrystalDiskInfo"

echo %date% %time% - hello world > SMART.log

DiskInfo64.exe /CopyExit

echo %errorlevel% >> SMART.log

Die „SMART.log“ wird geschrieben, aber kein Bericht oder SMART-Ordner von CrystalDiskInfo. Es scheint, als wird CrystalDiskInfo nicht ausgeführt.

Ein komplettes De- und erneutes Installieren von Server-Eye half auch nichts. Einen Zusammenhang mit der Benutzeranmeldung hatte ich auch mal vermutet, kann dies aber weder bestätigen noch komplett ausschließen. Die Tests dazu fielen unterschiedlich aus.

Aktuell sind alle Beteiligten ratlos was da passiert. Vielleicht habt ihr eine Idee?

Update 24.03.2021

Wie mir der Support von Server-Eye verraten hat, gibt es einen weiteren Fall, der ebenfalls nicht gelöst werden konnte. Es sieht ganz danach aus, als ob CrystalDiskInfo in diesen Fällen aus bislang unbekannten Grund nicht ohne eine interaktive Sitzung ausgeführt werden kann.

Als Workaround arbeite ich gerade mit den Smartmontools:

Mit den Smartmontools Festplatten überwachen

Statt wie in diesem Beitrag per E-Mail könnte man die Rückgabewerte auch in Server-Eye mit dem Powershell- oder Geplante Aufgaben-Sensor auswerten und entsprechend eine Alarmierung umsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.