Download der Testversion von Acronis Backup & Recovery 11.5 Server für Windows – Drei Browser, ein Erfolg

Um etwas zu testen, wollte ich für einen Kunden die Testversion von Acronis Backup & Recovery 11.5 Server für Windows herunterladen. Der erste Versuch fand via VPN+RDP auf dem Kundensystem (Windows 7 Professional, x64) und aktuellem Firefox statt. Mit dem Ergebnis, das nach Eingabe von Namen, E-Mail und Land man wieder auf der Produkte-Seite landete.

Weiterlesen

Windows: Kein Video, nur Ton auf t-online.de

Interessantes Problem zeigte sich bei einem Kunden: Videos, die auf der T-Online-Seite wiedergegeben wurden, zeigten kein Bild, sondern spielten lediglich den Ton ab. YouTube und co. funktionieren hingegen ohne Probleme. Selbst viel gescholtene auf Silverlight-basierende Angebote wie Videoload und Maxdome funktionieren.

Dieses Phänomen konnte auf die Kombination Internet Explorer 10 und T-Online-Seite eingegrenzt werden. Abhilfe schaffte erst der Umstieg auf Mozilla’s Firefox (jeder andere Browser sollte auch gehen).

Mozilla Firefox: URL bei neuem Tab festlegen

Um bei Firefox die URL, also die Adresse, die geöffnet werden soll, wenn ein neur Tab geöffnet wird, festlegen zu können kann man zu Add-ons wie z.B. Tab Mix Plus greifen oder einfach die notwendige Konfiguration selbst vornehmen.

  • Firefox starten.
  • „about:config“ in die Adresszeile eingeben.
  • Nach „browser.newtab.url“ suchen.
  • Den Wert von „about:newtab“ z.B. auf „www.google.de“ ändern.

Die Änderung greift sofort. Möchte man die Einstellung wieder rückgängig machen, genügt es wieder „about:config“ aufzurufen, die Einstellung zu suchen und dann mit der rechten Maustaste auf den Eintrag zu klicken und „Zurücksetzen“ auszuwählen.

Firefox und Windows 7 x64 – Der Browser hängt immer wieder

Unter Windows 7 x64, also der 64-bit Version von Windows 7, gibt es in Verbindung mit dem Firefox ein paar seltsame Probleme.

Erstmals viel mir das vergangenes Jahr auf und zwar hängt der Firefox alle paar Sekunden für einen Moment.

Das es nur an einem System liegt, kann man ausschliessen, denn laut Google ist man nicht alleine und zum anderen habe ich selbst dieses „Phänomen“ auf mindestens drei unterschiedlichen Systemen beobachtet.

Dabei scheint es keine Rolle zu spielen, ob man nun die Original-Version von Firefox von Mozilla verwendet oder z. B. Waterfox. Das Problem tritt sowohl bei der 32- als auch 64-bit Version von Firefox unter Windows 7 x64 auf. Inwiefern evtl. auch andere Versionen von Windows betroffen sind, kann ich leider nicht sagen.

Weiterlesen

Windows: Waterfox – Ein 64-bit Firefox

Direkt von Mozilla gibt es bislang keine fertige, stabile 64-bit Version des Firefox-Browsers. Als Nightly-Build ist bereits eine 64-bit Version von Firefox verfügbar. Wer allerdings auf eine unfertige Software verzichten möchte, kann den aktuellen, stabilen Firefox als 64-bit Version in Form des Waterfox-Browsers verwenden.

 

Da Waterfox per Standard nur in englischer Sprache zur Verfügung steht, kann mit folgenden Schritten das deutsche Sprachpaket installieren und aktivieren:

  • Waterfox herunterladen und installieren.
  • Sprachpaket herunterladen und installieren. Dieser Link ist für Version 10.0.2 12.0 18.0.1 gültig. Alternativ kann man von hier aus sich zur aktuellen Version und gewünschten Sprache durchhangeln („Version/win32/xpi/Sprache.xpi“) oder direkt beim Waterfox-Projekt die Sprachdatei herunterladen. Erfahrungsgemäß ist Mozilla die aktuellere Quelle für die Sprachdatei.
  • „about:config“ in der Adresszeile des Waterfox-Browsers eingeben. Die Sicherheitswarnung bestätigen und folgenden Wert ändern:
general.useragent.locale = de-DE
  • Waterfox neu starten.

Update 07.05.2013

Hat man Mozilla Firefox (32-bit) und Waterfox gleichzeitig installiert, kommt es mitunter zu Problemen wegen der Add-ons. Aufgefallen ist das anhand des Sprachpakets (Danke Lothar für den Hinweis).

Ich habe das mal kurz nachgestellt. Das Problem liegt schlicht daran, das sowohl Firefox als auch Waterfox die gleichen Pfade bzw. Dateien hinsichtlich Profil, Konfiguration, Add-ons usw. verwenden.

Nun hat man den Umstand, das Firefox in Sachen Version weiter ist als Waterfox, was wiederum schlicht zu einem Kompatibilitätsproblem führt. D.h. konkret beim Sprachpaket, das Firefox das alte Sprachpaket von/für Waterfox „anmeckert“ und nach einer neueren Version suchen möchte.

Firefox - Waterfox - Sprach-Add-onDiesen Dialog muss man mit „Nicht prüfen“ bestätigen. Dadurch ist es möglich Firefox als auch Waterfox jeweils in Deutsch zu betreiben. Allerdings erscheint bei jedem Start von Firefox dieser Dialog.

Hat man dennoch das Sprachpaket mal aktualisiert und Waterfox ist wieder in Englisch, so kann man Dieses unter „Add-ons – Sprachen“ bzw. „Add-ons – Languages“ wieder deinstallieren und die zur Waterfox passende Version erneut installieren.

(Waterfox-Logo: http://waterfoxproj.sourceforge.net/)

Automatische Updates für Firefox

Bin mir gerade nicht sicher, aber ich Glaube, Google hat’s mit Chrome vorgemacht. Es geht um das automatische Updaten ohne zutun des Anwenders vom Firefox-Browser.

Dieses Features macht Sinn. Ob nun als Systemdienst oder wie bei Chrome als geplanter Task ist fast Jacke wie Hose. Wenn das Feature im Stable-Release verfügbar ist, bin ich einer der Ersten, der es nutzt und verbreitet. Ich freue mich schon darauf, wenn das häufig zu hörende „schon wieder“ abklingt.

1 2 3 4