Windows ADK – Mit sechs Befehlen zur deutschsprachigen WinPE 4.0-Umgebung

Das Windows Assessment and Deployment Kit (ADK) ist der Nachfolger des Windows Automated Installation Kit (WAIK), mit dessen Hilfe sich Windows-Bereitstellungen vorbereiten und durchführen lassen. Wie in der Vergangenheit wird dazu das Windows Preinstallation Enviroment (WinPE) verwendet.

WinPE eignet sich allerdings nicht nur dazu, Windows-Abbilder zu verteilen, sondern auch um angepasste Rettungs-CDs zu erstellen. Die Notfall-Medien vieler Lösungen basieren darauf.

Mit Windows ADK, das für Windows 8 und Server 2012 geeignet ist, ändern sich im Vergleich zum Vorgänger ein paar Befehle.

Grundsätzlich bekommt man schon mit zwei Befehlen bereits ein bootfähiges ISO. Allerdings ist die Boot-Umgebung per Standard in Englisch. Möchte man das deutsche Sprachpaket einbinden und die Standard-Sprache entsprechend ändern, so werden folgende Schritte benötigt:

  • Windows ADK herunterladen und installieren.
  • Die „Umgebung für Bereitstellungs- und Imageerstellungstools“ öffnen und folgende Befehle ausführen:
Copype amd64 C:\ADK\winpe_amd64
Dism /mount-image /imagefile:C:\ADK\winpe_amd64\media\sources\boot.wim /index:1 /mountdir:C:\ADK\winpe_amd64\mount
Dism /image:C:\ADK\winpe_amd64\mount /add-package /packagepath:"C:\Program Files (x86)\Windows Kits\8.0\Assessment and Deployment Kit\Windows Preinstallation Environment\amd64\WinPE_OCs\de-de\lp.cab"
Dism /image:C:\ADK\winpe_amd64\mount /set-allintl:de-de
Dism /unmount-image /mountdir:C:\ADK\winpe_amd64\mount /commit
Makewinpemedia /iso C:\ADK\winpe_amd64 C:\ADK\winpe_amd64\winpe_amd64.iso

Quellen:

Exemplarische Vorgehensweise: Erstellen eines benutzerdefinierten Windows PE-Images

Exemplarische Vorgehensweise: Installieren von Windows PE auf CD, USB-Speicherstick oder USB-Festplatte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.