Windows: MergeIDE ist nicht gleich MergeIDE!

Interessante kleine Erfahrung beim Ausrollen eines Windows XP Professional-Abbilds:

  • Master-PC in VirtualBox vorbereitet, d.h. Windows mit allen aktuellen Updates installiert, temporären Benutzer samt Profil gelöscht.
  • Sysprep mit der Option „reseal“ ausgeführt.
  • Abbild mit Drive Snapshot erstellt.

Soweit alles ok.

  • Abbild auf einem PC aufgespielt.
  • Neustart.
  • Bluescreen 0x0000007b.

Das war zu erwarten, da die Hardware unterschiedlich ist.

  • PC von Rettungs-CD gestartet.
  • Drive Snapshot mit der Option „–mergeide“ ausgeführt.
  • Neustart.
  • Wieder Bluescreen 0x0000007b.

Seltsam. Nächster Versuch:

  • PC von Rettungs-CD gestartet.
  • MergeIDE aus dem Netzwerk auf den PC kopiert und ausgeführt.
  • Neustart.
  • Läuft.

Allem Anschein nach fehlt entweder ein Registrierungseintrag oder ein Treiber bei MergeIDE von Drive Snapshot. Das es Unterschiede zwischen MergeIDE in Abhängigkeit von der Windows-Version gibt, ist bekannt. So muss ab Windows Vista und neuer wohl kein Treiber mehr entpackt werden.

Anmerkung: Es handelt sich in diesem Fall um gebrauchte Pentium 4 HT-PCs, also nicht Stand der Technik und damit auch kein SATA.

Update 12.08.2012

Anscheinend gibt es noch mehr Differenzen. Ohne nun Drive Snapshot etwas negatives nachsagen zu wollen, aber bei einer Migration von Windows 7 Professional x64 von physikalischer Hardware zu VirtualBox reichte MergeIDE von Drive Snapshot nicht aus. Meine Variante von MergeIDE für Windows Vista und neuer löste das Problem.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.