Windows: Rettungs-CD für Drive Snapshot v2.0 – Zusätzliche Treiber einbinden

In diesem Beitrag greife ich die Frage von Markus aus den Kommentaren zu den Beiträgen Windows: Eine Rettungs-CD für Drive Snapshot erstellen und Windows: Rettungs-CD für Drive Snapshot v2.0 auf, wie man zusätzliche Treiber, z.B. für Netzwerkkarten oder RAID-Controller, in die Rettungs-CD integriert.

Schon immer bestand die Option, Treiber nachträglich laden zu können. Möchte man diesen Vorgang allerdings von vornherein und ohne manuelles zutun durchführen lassen, muss das entsprechende „create_*.cmd“-Skript leicht modifiziert werden.

In diesem Beispiel werden die Treiber für VirtIO in die Rettungs-CD basierend auf ADK und 64-bit integriert.

  • Aktuelle VirtIOTreiber herunterladen.
  • Die ISO-Datei entpacken. Da man die Treiber unter Umstäden zu einem späteren Zeitpunkt, z.B. bei einer Migration (Stichwort: snapshot.exe –adddriver) benötigen könnte, die entpackten Treiber unter „C:\ADK\Rescue\Drivers\VirtIO“ speichern. Dieser Unterordner wird automatisch in die ISO-Datei kopiert.
  • Das Skript „create_adk.cmd“ editieren und bei Zeile 55 folgende Zeilen einfügen:
rem Zusaetzliche Treiber integrieren

Dism /image:%WorkingDir%\winpe_%WinPE_Type%\mount /Add-Driver /driver:%WorkingDir%\Rescue\Drivers\VirtIO\WIN8\AMD64 /recurse /ForceUnsigned

Führt man das Skript nun mit erhöhten Rechten aus, werden die entsprechenden Treiber integriert.

Quellen:

Befehlszeilenoptionen zum Warten von Treibern

5 Kommentare

  • Hat es jemand geschafft Treiber für USB 3.0 zu integrieren.
    Habe eine TS-PDU3 von Transcend Erweiterungskarte und eigentlich auch den richtigen Treiber via dism integriert (klappt bei sämtlichen Raid Treibern auch wunderbar)

    Hat jemand USB 3.0 Treiber mit denen das klappt? Danke.

  • Hallo Stefan,

    habe ich noch nicht getestet, aber evtl. wäre es einen Versuch wert, mal mit dem ADK für Windows 8.1/Server 2012 R2 das zu versuchen, da wohl USB 3.0-Treiber enthalten sind.
    Bei einem Setup eines Windows Server 2012 R2 waren zumindest USB 3.0-Treiber für den Intel-Chipsatz vorhanden.

    Windows Assessment and Deployment Kit (Windows ADK) für Windows 8.1

  • Hallo Andy,

    ich weiß nicht, ob die Intel Chipsatz Treiber passen. Das ist eine PCI Steckkarte von Transcend, die Renesas Treiber nutzt.
    Aber ich schau mal, dass ich das testen kann.

  • Hallo Andy,

    kann es sein, dass ich beim ADK einen „Fehler 2“ bekomme, weil ich es mit Win 7 versuche?
    Sollte ADK nur mit Win8 und SRV2012 genutzt werden? Danke.

  • Laut MS geht auch Win 7.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.