Windows: Online USV bzw. Generex UPSMAN – Remote Shutdown ohne RCCMD

Bei den USV-Geräten von Online wird meist die Software UPSMAN von Generex mitgeliefert. Für das Herunterfahren nicht nur vom lokalen System im Falle eines längeren Stromsausfalls gibt es seitens des Software-Herstellers die kostenfplichtige Erweiterung RCCMD. Wenn es beispielsweise nur darum geht einen weiteren Windows Server herunterzufahren, so kann man sich mit einer kleinen Skript-Änderung behelfen.

In dem Fall das ein Stromausfall eintritt und dieser länger anhält und der USV-Akku sich allmählich der Entladung zuneigt wird ein Herunterfahren des Systems ausgeführt. Im Hintergrund ist dafür folgendes Skript zuständig:

C:\Program Files (x86)\UPS\upsman\SHUTDOWN.BAT

Dieses lässt sich editieren und so können weitere Befehle hinzugefügt werden. Am Beispiel des zweiten Windows Servers der heuntergefahren werden soll sieht es dann wie folgt aus:

rem created by setup
@echo off
set path=%PATH%;C:\Program Files (x86)\UPS\upsman

rem SRV02 herunterfahren

 net use \\srv02 <Kennwort> /user:<Domäne>\administrator /persistent:no
 C:\Windows\System32\shutdown.exe /m \\srv02 /s /f /t 0
 net use \\srv02 /d

ExitWin.exe shutdown force


@cls

Wichtig ist zum einen, das die zusätzlichen Befehle vor „ExitWin.exe…“ eingefügt werden. Am Beispiel des Shutdown-Befehls ist zudem wichtig min. die Dateiendung anzuhängen oder wie im Skript dargestellt den vollständigen Pfad samt Endung zu verwenden, andernfalls wird lediglich im aktuellen Ordner dann „SHUTDOWN.BAT“ mit den angegebenen Parametern ausgeführt, was letztlich nicht funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.