Windows: Ordner aus servergespeicherten Profilen ausschließen

Seit Windows 2000 gibt es die Möglichkeit, Ordner aus servergespeicherten Profilen (roaming profiles) auszuschließen. Damit ist gemeint, das diese Ordner nicht vom lokalen Benutzerprofil auf den Server beim An-/Abmelden synchronisiert werden.

Diese Funktion kann durchaus sinnvoll sein um unnötige Last zu vermeiden, vor allem wenn es um Ordner geht, die nicht benötigt werden. Diverse Ordner sind von vornherein aus dem Abgleich ausgeschlossen.

Im vorliegenden Fall musste bei einem Mitarbeiter eines Kunden der Desktop ausgeschlossen werden. Hintergrund ist, das der Mitarbeiter grundsätzlich (und unbeirrbar) über den Desktop arbeitet. Zu allem Überfluss liegt auch noch der Dropbox-Ordner ebenfalls auf dem Desktop, was neben des Umfangs des Desktops (siehe nächsten Satz) noch dazu zu regelmässigen Fehlermeldungen vom Benutzerprofildienst während der An-/Abmeldung führte. Der Umfang des Desktops umfasste zum Zeitpunkt des Schreibens dieser Zeilen gut 53 GB. Um das Klischee zu Vervollständigen sei erwähnt, das es dabei um den typischen Marketing/Grafiker/DTP-Anwender in Personalunion geht.

Der Vollständigkeit halber muss gesagt werden, das der Anwender in diesem Fall selbst dafür Sorge trägt, das die wichtigen Daten auf den entsprechenden Netzlaufwerken gespeichert werden. Dies sei auch vor der Einführung der servergespeicherten Profile der Fall gewesen.

Es kommt Windows Server 2012 und Windows 7 zum Einsatz. Die Konfiguration wird mittels Gruppenrichtlinie vorgenommen:

  • Die Gruppenrichtlinienverwaltung öffnen.
  • Das gewünschte Gruppenrichtlinien-Objekt erstellen oder editieren.
  • Zu
Benutzerkonfiguration - Richtlinien - Administrative Vorlagen - System - Benutzerprofile

wechseln und die Richtlinie

Verzeichnisse aus servergespeichertem Profil ausschließen

konfigurieren.

Die auszuschließenden Ordner müssen relativ zum Speicherort von Benutzerprofilen angegeben werden. Mehrere Ordner werden durch ein „;“ getrennt angegeben. In diesem Fall reicht der Eintrag „desktop“ aus.

Prüfen kann man den Erfolg an zwei Stellen:

In der Registrierung unter

HKCU\Software\Policies\Microsoft\Windows\System

sollte nach dem Anwenden der Gruppenrichtlinie der Eintrag „ExcludeProfileDirs“ mit dem entsprechenden Wert vorhanden sein und im servergespeicherten Profil-Ordner auf dem Server fehlen die ausgeschlossenen Ordner.

Quellen

SO WIRD’S GEMACHT: Ausschließen von Ordnern vom servergespeicherten Profil in Windows 2000

How to prevent folders from roaming with a profile in Windows Server 2003

Exclude directories in roaming profile

Tipps – Benutzerprofile – Verzeichnisse aus dem servergespeicherten Profil ausschliessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.