Windows: Outlook 2019-Profil auf einen neuen Computer umziehen

Das Thema Outlook-Profil umziehen gab es bereits das eine oder andere Mal im Rahmen dieses Blogs. Im wesentlichen hat sich an den Schritten nichts verändert.

Man exportiert nach wie vor aus der Registry folgenden Schlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion \Windows Messaging Subsystem\Profiles

bzw. (oder zusätzlich)

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Profiles

In diesem sind alle Profile (Standard ist „Outlook“) enthalten.

Anschließend kopiert man alle Outlook-relevanten Ordner und Dateien aus dem Benutzerprofil auf den neuen Computer.

In der Regel findet man die Datendateien unter „Dokumente“. Weitere relevante Dinge finden sich unter

%LocalAppData%\Microsoft\Outlook
%AppData%\Microsoft\Outlook
%AppData%\Microsoft\Signatures

Mitunter und bei immer wieder migrierten Daten über x-Jahre und Outlook-Versionen hinweg und manuell erstellten Datendateien können noch weitere Pfade hinzukommen.

Nach dem Kopieren und Importieren auf dem neuen Computer startet man Outlook. I.d.R. wird man zunächst nach dem zu verwendetem Profil gefragt, dieses wählt man aus und setzt den Haken bei dem gewünschten Standardprofil. Haben sich Pfade geändert, der Klassiker wäre ein anderer Benutzername aufgrund von z.B. einer Heirat, fragt Outlook nach dem jeweiligen Verbleib der Datendatei(en). Als nächstes müssen die Kennwörter der Postfächer eingeben werden.

Weniger erfolgreich kann allerdings das Übernehmen von *.ost-Dateien sein. Sind die Pfade gleich geblieben solte es keine Schwierigkeiten geben. Haben sich die Pfade geändert, fragt Outlook leider nicht nach, wo die Dateien sind, sondern „meckert“ einfach nur das diese nicht gefunden werden können. Das Ändern des Pfads wird nicht angeboten.

Mit Glück bekommt man das Ganze mit symbolischen Links hingetrickst, mit weniger Glück dann den ursprünglichen Pfad erstellen und dort die *.ost-Dateien einfügen, ggf. mit den Registry-Einträgen „ForcePSTPath“ und „ForceOSTPath“ arbeiten und mit absoluten Pech hilft nur Konto samt *.ost-Datei löschen und neu anlegen.

Hat man dieses Prozedere einmal durchgeführt ist man wieder auf Stand und kann weiterarbeiten.

Quelle:

TC-IT Services – Export Outlook account settings to another computer

Slipstick Systems – Moving an Exchange Offline Data File (*.ost)

stellar – How to Change the Location of Outlook OST file?

Update 24.08.2020

Registry-Eintrag und Abschnitt zu den *.ost-Dateien ergänzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.