Windows: ThinVNC jetzt mir Remote Desktop

Gestern Abend kam die Meldung rein, das mit der neuen (kostenpflichtigen) ThinVNC-Version Remote Desktop bzw. das RDP-Protokoll verwendet werden kann.

Beim Aufruf der ThinVNC-Seite der eigenen Installation sieht die Auswahl wie folgt aus:

Die Voreinstellung ist immer „Screen Sharing“, was soviel wie VNC bedeutet. Stellt man nun auf „Remote Desktop“ und klickt auf „Connect“ erscheint eine Abfrage nach Benutzername und Passwort.

Diese Entwicklung dürfte dem Produkt ThinRDP aus gleichem Hause geschuldet sein. Auf jeden Fall wertet es ThinVNC auf.

2 Kommentare

  • Das Publishing von einzelnen Apps wird auch unterstützt. Ob das eine Alternvative zu Citrix WepPortal darstellt?

  • Ich würde sagen, das es darauf ankommt welche Ansprüche man hat. Für kleine bis mittlere Installationen ist ThinRDP auf jeden Fall einen Blick wert. In wie weit man das mit Citrix vergleichen darf, kann ich mangels Erfahrung mit Citrix leider nicht sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.