Word-Datei kann aus Outlook heraus nicht geöffnet werden

Auf einem Windows 10-Computer mit Office 2019 war es nicht möglich, Word-Dateien aus E-Mails heraus zu öffnen. Es kam dabei immer zu folgender Fehlermeldung:

Speichert man die Datei zunächst ab und versucht diese zu Öffnen kommt es zur gleichen Fehlermeldung. Rechtsklick auf die Datei und dann „Zulassen“ anhaken ist zwar ein Lösungsweg, allerdings für das Tagesgeschehen relativ aufwendig.

Bei Microsoft selbst ist zu dieser Fehlermeldung allerdings in einer anderen Windows/Office-Konstellation vermerkt, das an prüfen soll, ob die Windows-Firewall ausgeführt wird:

Microsoft Support – Word-Dokumente oder Excel-Tabellen können nicht aus einer externen Quelle in Outlook geöffnet werden.

Ein Workaround ist, die geschützte Ansicht in Word zu deaktivieren:

Tippscout.de – Geschützte Ansicht in Word und Excel deaktivieren

  • Word starten.
  • Auf „Datei – Optionen“ klicken.
  • Zu „Trust Center – Einstellungen für das Trust Center“ wechseln.
  • Bei „Geschützte Ansicht“ und die Einstellungen anpassen.

Es ist zwar nicht mein Favorit Schutzmaßnahmen zu deaktivieren, wenn es allerdings nicht anders geht, was bleibt einem da anderes übrig. Da bei diesem Kunden Panda Adaptive Defense 360 und eine Arbeitsplatzdatensicherung zum Einsatz kommen, mache ich mir relativ wenig Gedanken über die „Geschützte Ansicht“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.