Alte Spiele mit VirtualBox auf neuen Computer übernehmen

Ein Kunde kam mit seinem neuem Windows 8.1-Notebook und einer Reihe älterer Spiele auf uns zu mit der Frage, ob man diese irgendwie zum Laufen bringen könnte.

Konkret ging es dabei um folgende Titel:

  • Die Siedler – Das Erbe der Könige
  • Stronghold 2
  • The Elder Scrolls IV – Oblivion

Alle drei Spiele liesen leider nicht erfolgreich unter Windows 8.1 installieren oder ausführen. Abhilfe schaffte der Umweg über ein virtualisiertes Windows XP.

Der Computer auf dem VirtualBox installiert wird sollte über ausreichende Ressourcen verfügen, kurz gesagt ein schneller Prozessor, min. 4 GB Arbeitsspeicher und eine schnelle Festplatte oder SSD schaden keinesfalls.

Im Schnelltest zeigten sich z.B. zwischen einem Intel Core i5 und einem AMD E1 (erwartungsgemäss) riesige Unterschiede.

VirtualBox installieren und virtuelle Maschine vorbereiten

  • Aktuelle VirtualBox-Version herunterladen und installieren.
  • Eine neue virtuelle Maschine anlegen.
  • Folgende Einstellungen gegenüber dem Standard für Windows XP ändern:
Hauptspeicher (RAM): min. 1024 MB
Prozessor: 2 (IO-APIC zuvor aktivieren!, zwei Kerne sind optional)
Grafikspeicher: 128 MB
Beschleunigung: 2D-Video, 3D (3D-Unterstützung muss im abgesicherten Modus in der virtuellen Maschine installiert werden!)
  • Windows XP und die Spiele installieren.

Troubleshooting

Während die Vorbereitung recht schnell und einfach war, gestaltete sich das nachfolgende Troubleshooting als etwas aufwendiger.

Problem: Die Siedler – Das Erbe der Köngie startet nicht.
Lösung: Die Bildschirmauflösung der virtuellen Maschine auf 1024×768 Pixel konfigurieren.
Tipp: Falls die Auflösung von 1024×768 Pixel nicht zur Auswahl steht,
die virtuelle Maschine im Vollbildmodus („Anzeige – Vollbildmodus einschalten“) ausführen und dann die Bildschirmauflösung ändern.

Problem: Die Maus in The Elderscrolls IV – Oblivion funktioniert nicht (richtig).
Bemerkung: Das Ändern von „USB-Tablet“ auf „PS/2-Maus“ oder „USB-Multitouch-Tablet“ in VirtualBox ändert nichts an diesem Problem.
Lösung 1: Die Mauszeiger-Integration abschalten („Maschine – Mauszeiger-Integration deaktivieren“).
Lösung 2: USB-Maus (nicht Touchpad) weiterleiten. Dazu entweder im Konfigurations-Abschnitt „USB“ oder über das USB-Symbol rechts unten im Fenster der virtuellen Maschine die entsprechende Maus auswählen.
ACHTUNG: Die Maus steht dem Host dann nicht mehr zur Verfügung!
Tipp: Sollte die Weiterleitung nicht funktionieren, im Geräte-Manager des Hosts zunächst auf „Ansicht – Ausgeblendete Geräte anzeigen“ klicken und anschl. unter „Nicht-PnP-Treiber“ den Treiber „VirtualBox USB Monitor Driver“ deinstallieren und das System neu starten.
Lösung 3: Einen USB-Device Server wie z.B. von SEH einsetzen.
Hinweis: Für die Lösungen 2 und 3 muss dennoch Lösung 1 angewandt werden!
Bemerkung: Ist die Mauszeiger-Integration deaktiviert funktioniert keine Maus nach dem Start von Die Siedler – Das Erbe der Könige.

In diesem Szenario ist es leider notwendig je nach dem welches Spiel ausgeführt werden soll, entsprechend die Konfiguration (etwas) zu ändern. Irgendwie erinnert das an längst vergangene MS DOS-Zeiten, im Sinne von je nach Spiel eine andere „config.sys“ und „autoexec.bat“ laden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.