apcupsd: Akku-Datum (battdate) ändern

Wechselt man bei einer USV den Akku, so sollte schon aus Dokumentationsgründen das Datum in der USV eingetragen bzw. geändert werden. Bei Geräten von APC in Verbindung mit apcupsd ist dies leicht möglich.

  • Den Dienst (Windows) bzw. Daemon (Linux/Unix) beenden.
  • „apctest“ aufrufen.
  • „4) View/Change battery date“ auswählen und das neue Datum eintragen.
  • Mit „q“ (für Quit) „apctest“ verlassen und den Dienst bzw. Daemon wieder starten.

Anbei ein paar Screenshots am Beispiel einer Windows-Installation:

Troubleshooting:

Bei einer APC Back-UPS 700 funktionierte zunächst das Ändern des „battery date“ nicht. Es kam zu einem Timeout bei „Waiting for change to take effect“. Nach einem Neustart der USV und des Computers wurde die USV Anschluss-seitig via USB überhaupt nicht mehr erkannt. Erst nachdem die USV ein paar Minuten stromlos war (Stecker raus, Akku raus) und anschließend wieder montiert wurde, klappte die Kommunikation und das Ändern des Datums.

Update 05.11.2019

Erhält man beim Versuch mittels „apctest“ folgende Meldung:

„I don’t know how to access the battery date on your UPS
or your UPS does not support the battery date feature.“

Dann gibt es nur ganz wenige Optionen: Entweder die USV unterstützt das Feature wirklich nicht oder die Anbindung ist falsch oder die USV wird nicht (vollständig) von apcupsd unterstützt. Am Beispiel einer APC Smart-UPS C1000 gibt es diese Funktion bzw. das Feld „BATTDATE“ schlichtweg nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.