Browser: Hohe Prozessorlast durch einzelne Internet-Seite bzw. bestimmten Tab

Es kann verschiedene Gründe geben, wenn ein Browser den Prozessor auslastet. Gerade bei Notebooks kommen mitunter nach dem Standby Schwierigkeiten auf und dann dreht der Lüfter hoch und die Akku-Laufzeit geht in den Keller.

Wie aber bekommt man nun heraus, welche Internet-Seite oder welcher Tab verantwortlich ist? Selbst bei der Durchsicht aller geöffneter Tabs finden sich keine sicht- oder spürbare Auffälligkeit, dennoch belastet der Browser das System.

Unter Windows kann man im Task-Manager den jeweiligen Sub-Prozess, in diesem Beispiel vom Brave Browser, bereits erkennen:

An dieser Stelle könnte man bereits den betroffenen Prozess beenden. Wenn man allerdings in Erfahrung bringen möchte, welcher Tab genau es ist, kann hilfreich im “Taskmanager” des jeweiligen Browsers nachzusehen. In diesem Beispiel beim Brave Browser findet man diesen unter “Brave anpassen und einstellen” (Burger-Symbol rechts oben) unter “Weitere Tools”:

In diesem Fall ist es anhand des Favicons eindeutig auf den Tab in dem die Tagesschau-Seite geöffnet ist eingrenzbar.

Tipp: Die Spalten-Breite kann verändert werden, so bekommt man den Seiten-Titel angezeigt.

Oft reicht ein Neu laden der Seite aus, ein Schließen des betroffenen Tabs oder gar das Beenden des Prozesses ist nicht immer notwendig.

Der Vollständigkeit halber: Was nicht hilft die Internet-Seite zu ermitteln ist die Anzeige der Spalte “Befehlszeile” im Windows Task-Manager oder in externen Tools wie dem Process Explorer, so erhält man lediglich eine ID die auf die Schnelle nicht zum Ziel führt. Von Vorteil beim Process Explorer kann sein, das man Prozesse pausieren (“Rechtsklick – Suspend”) kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.