Fujitsu Lifebook A557 und Windows 7

Was tun, wenn man ein neues Notebook hat und die Branchensoftware nicht läuft? Erstmal abklären wie die Systemvoraussetzungen lauten. Besser ist selbstverständlich, dies vorher zu tun, aber wenn’s passiert ist, muss man sehen wie es weiter geht.

Konkret geht es um ein Fujitsu Lifebook A557, aktuelle Hardware die seitens Fujitsu, Intel und Microsoft nur in Verbindung mit Windows 10 unterstützt wird. Leider gilt das nicht für die Branchenanwendung die bislang nur mit Windows 7 (oder älter) funktioniert.

Da schnell eine Lösung gefunden werden musste und Virtualisierung dank diverser Dongle keine Alternative darstellt, wurde kurzerhand das genannte Notebook mit Windows 7 Professional x64 installiert. Das klappte trotz fehlender Hersteller-Unterstützung erstaunlich gut.

Interessanterweise konnten die meisten Windows 10-Treiber von Fujitsu aus dem Supportbereich verwendet werden. Teilweise konnte allerdings nicht das Setup gestartet werden, so das entweder aus den Unterordnern die Installationsdateien ausgeführt werden mussten oder die Treiber über den Geräte-Manager installiert wurden.

Ausnahme: Netzwerkkarte

Für die Realtek-Netzwerkkarte half es den Treiber direkt vom Chip-Produzenten zu verwenden (Download).

Ausnahme: USB 3.0

Bevor die passenden Treiber installiert sind, funktioniert USB 3.0 entweder überhaupt nicht oder Windows 7 stürzt sogar ab. Bei Intel kann der aktuelle Treiber heruntergeladen werden:

Downloads für Intel® USB-3.0-eXtensible-Host-Controller-Treiber

Wir haben Version 4.0.6.60 installiert.

Kaby Lake, Windows 7 und der Grafikkarten-Treiber

Dank des heise-Artikels Intel-Prozessoren „Kaby Lake“ unter Windows 7: Geht (halbwegs) doch! konnte schnell ein installierbarer Treiber für die Grafikkarte gefunden werden. Da die neurere Version von Asrock nicht heruntergeladen werden konnte, wurde die Version von Asus verwendet.

Im Gegensatz zur Angabe bei heise wurde bei diesem Gerät allerdings Windows 7 statt Windows Server 2008 R2 angezeigt. Bei YouTube-Videos konnte keine Einschränkung festgestellt werden, allerdings wurde nicht eingehend getestet und das Gerät soll hauptsächlich zum Arbeiten dienen.

Was bleibt übrig

Einzig für ein Fujitsu-Device konnte bislang kein Treiber gefunden werden, eine Einschränkung wurde dadurch nicht festgestellt.

Für das Gerät „FUJ02E3“ kann der Treiber unter

Fujitsu America – Support – LIFEBOOK T901 Notebook PC – Downloads

heruntergeladen und installiert werden. Vielen Dank an Matthias für den Link (siehe Kommentare).

Bemerkung

Mein größtes Hobby ist es nicht, auf nicht unterstützer Hardware ein bestimmtes Betriebssystem und ggf. Beta-Treiber zu installieren. Auf der anderen Seite bin ich soweit zufrieden damit, das es grundsätzlich läuft. Ob das auf die Dauer und bis zum Lebensende von Windows 7 so bleibt (Stichwort: Windows Updates) wird sich zeigen.

Update 23.02.2017

USB 3.0 und „FUJ02E3“ ergänzt.

Update 16.03.2017

Das Gerät läuft soweit wunderbar (bislang gab es keine Beschwerden). Leider kommt nun die nächste Hiobsbotschaft von Microsoft:

heise – Windows 7 und 8.1: Keine Windows Updates mit neuen Prozessoren

Microsoft Support – Fehlermeldung „Ihr PC verwendet einen unter dieser Windows-Version nicht unterstützten Prozessor“ beim Suchen oder Herunterladen von Windows-Updates

Heute Nacht hat Windows 7 noch brav Updates installiert, beim aktuellen Suchen nach Updates kommt ebenfalls nichts negatives (nach zwei Durchläufen). Ich vermute mal, die Meldung kommt dann ab April 2017. Mal sehen, ob man via WSUS oder andere Patch-Management-Lösungen ebenfalls eine Meldung bzw. keine Upates erhält.

Update 21.04.2017

Offenbar macht Microsoft ernst mit dem Aussperren von Computern mit Intel Kaby Lake- und AMD Ryzen-CPUs von Windows Updates:

golem.de – Windows 7 und 8.1: Ryzen- und Kaby-Lake-Rechner von Updates ausgeschlossen

Erste Ansätze zum „Aushebeln“ dieser Sperre gibt es ebenfalls:

golem.de – Windows 7 und 8: Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

GitHub – Zeffy – Research paper and patches for Windows updates KB4012218, KB4012219 and others (too long to list here)

Update 25.07.2017

Kleine Ergänzung zur Thematik „Windows 7“ und neuere CPUs:

wufuc funktioniert, zumindest auf diesem Gerät, ganz wunderbar, um die Meldung mit „Nichtunterstützter Hardware“ loszuwerden und wieder Windows Updates zu erhalten.

11 Gedanken zu „Fujitsu Lifebook A557 und Windows 7

  1. Wenn es allzu schwierig wird, die richtigen Treiber zu finden, nutze ich oftmals den „Umweg“ zuerst das dazugehörige Betriebssystem mit allen Treibern zu installieren und dann den Driverstore zu sichern. Danach kömmt das gewünschte Betriebssystem drauf und ich lasse die Treiber aus dem gesicherten Driverstore suchen.
    Funktioniert erstaunlich oft, egal ob das Betriebssystem neuer oder älter als das „Originale“ ist

  2. Hallo Andy,

    danke für die Infos! Ich bräuchte noch einen passenden USB3.0 Treiber für das A557, welchen hast Du da installiert?

    Grüße
    Matthias

  3. Wenn mich nicht alles täuscht, dann war der beim Chipsatz-Treiber mit dabei. Wie im Beitrag erwähnt konnten recht viele Treiber von „Windows 10“ verwendet werden. Wenn das Setup „streikt“, dann die Unterordner nach Setupexe (o.ä.) durchsuchen oder via Geräte-Manager durchsuchen lassen.

  4. Hallo,

    danke für die schnelle Rückmeldung! Im Chipsatz Ordner liegt nur die SetupChipsatz.exe, die hatte ich schon installiert. Ich würde auch gerne den Tipp von Robert ausprobieren, wenn ich aber eine USB HDD mit dem vorher gesicherten Driverstore anschließe, friert Windows 7 komplett ein, egal an welchem USB Port.
    Vielleicht hast du noch eine Idee?
    Danke und Grüße
    Matthias

  5. Installiert ist Intel USB 3.0 Ext. Host Controller Driver v4.0.6.60, dieser wurde direkt bei Intel heruntergeladen.

  6. Hallo Andy,

    danke, hat geklappt! Windows stürzt nun auch nicht mehr ab, wenn ich USB Devices anstecke.
    Zu dem Fujitsu Device „Fujitsu FUJ02E3“: auf Fujitsu America habe ich einen Treiber gefunden, der sich installieren lässt: http://support.fujitsupc.com/CS/Portal/supportsearch.do?srch=DOWNLOADS&Series=T%20Series&Model=T901&ProductType=Notebook%20PC
    Hier unter Windows 7 64 Bit „Fujitsu System Extension Driver: FUJ02E3“ downloaden.
    Habe die Ehre
    Matthias
    Ha

  7. Das Notebook booten gar nicht von der Win7 DVD.
    Was gehört da im Bios umgestell?

  8. Das Notebook booten gar nicht von der Win7 DVD.
    Was gehört da im Bios umgestell?

  9. man kann auch UEFI installen, allerdings nur die 64bit Version, da die den Bootloader dabei hat, man muss aber im Bios den Secureboot umstellen, gibt es Videotuts bei Youtube, hab selber hier ein Dualboot Win10/Win7, hab allerdings kleinere probs die Graka zu installen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.