Proxmox VE 2.0: Two-Node Cluster mit DRBD – DRBD-Utils aktualisieren

Bei Proxmox VE 2.0 (und anderen Lösungen) besteht die Möglichkeit, auf ein externes shared storage für den HA-Cluster zu verzichten, wenn zwischen zwei Nodes ein Netzwerk-RAID1 mit DRBD hergestellt wird.

In diesem Artikel wird nicht die vollständige Vorgehensweise beschrieben, sondern lediglich der Teil, der notwendig ist, die DRBD-Utils erfolgreich kompilieren zu können. Eine detaillierte und funktionierende Anleitung zum Einrichten von DRBD samt LVM findet sich im Wiki von Proxmox VE.

Leider gibt es nur ein „Problem“. Proxmox VE 2.0 basiert auf Debian Squeeze. Dieses bringt von Haus aus DRBD 8.3.7 mit. In Proxmox VE 2.0 ist aber bereits DRBD 8.3.10 enthalten, aber leider sind die Utils noch auf dem Stand von DRBD 8.3.7. So erhält man die Meldung, das man seine Utils aktualisieren soll.

Es macht darüber hinaus keinen Unterschied ob man das Paket drbd-utils oder drbd8-utils installiert, denn beides führt zur Version 8.3.7.

Hier nun eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie man die DRBD-utils 8.3.10 erhält. Entweder man führt diese Schritte auf einem der Proxmox-Server aus (nicht empfohlen) oder man verwendet ein dediziertes Debian Squeeze-System und kopiert das fertige Paket um.

Folgende Befehle als root ausführen:

apt-get install fakeroot dpkg-dev flex dpatch debhelper bzip2 autoconf git xsltproc
mkdir drbd
cd drbd
git clone http://git.drbd.org/drbd-8.3.git
cd drbd-8.3
git checkout drbd-8.3.10
dpkg-buildpackage -rfakeroot -b -uc -d

Eine Verzeichnis-Ebene weiter oben (cd ..) befindet sich nun das fertige Paket. Dieses kann mit

dpkg -i drbd8-utils_8.3.10-0_amd64.deb

installiert werden.

(Quelle: http://forum.proxmox.com/threads/7059-Update-DRBD-userland-to-8-3-10-to-match-kernel-in-1-9)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.