SBS 2011 – Ein paar Nacharbeiten nach der Installation

Auch wenn der Windows Small Business Server 2011 Standard seitens Microsoft bereits abgekündigt ist und ab dem Jahreswechsel 2013/2014 nicht mehr vertrieben wird, so erfreut er sich derzeit noch großer Beliebtheit bei kleinen und mittelständischen Unternehmen. Nicht zuletzt aus dem Grund, da noch vorhandene Windows Small Business Server 2003-Installation aktualisiert werden und nicht jeder die Kosten für einen dedizierten Exchange Server tragen kann und auch nicht in die Cloud wechseln möchte. Kommen Alternativen wie Tine 2.0 oder alt-n MDeamon z.B. wegen Dritthersteller-Software und deren Abhängigkeiten zu Outlook/Exchange nicht in Frage, so bleibt derzeit als günstigste Lösung nur die Möglichkeit, sich noch einen SBS 2011 Standard anzuschaffen.

Weiterlesen

Exchange Server 2010: Fremde Datenbank einbinden – Geht das überhaupt?

Dieser Beitrag wurde durch eine Beobachtung bei einem Kunden eines Partners inspiriert. Der Kunde sichert seinen Windows Small Business Server 2011 Standard mit Tandberg Data’s AccuGuard Server for RDX (7.x). Es wird keine Vollsicherung („Alles-Plan“) durchgeführt, sondern es gibt lediglich einen Sicherungsplan für die Dateien und Ordner als auch einen Sicherungsplan für den Exchange Server. Dem aufmerksamen Leser respektive Admin wird bereits jetzt aufgefallen sein, das etwas wichtiges fehlt und zwar das Active Directory.

Weiterlesen

SBS 2003: Kein E-Mail-Versand per SMTP nach „Recipient+ok“

Ich kämpfe seit ein paar Tagen bei einem Kunden mit einem betagten SBS 2003. Der Exchange Server und/oder der SMTP-Dienst bereiten ein mir bis dato unbekanntes Problem. Schaut man ins Log sieht man das der Server nach „Recipient+ok“, also nach dem von der Gegenstelle die Verbindung angenommen, der Absender als auch der Empfänger akzeptiert wurde, schlicht nichts mehr passiert. Es kommt zu einem Timeout.

Weiterlesen

Windows: Exchange Server 2013 unter Windows Server 2012 Essentials installieren – Gar nicht erst versuchen!

Kleine und mittlere Betriebe, die bislang auf den Windows Small Business Server 20xx Standard, der den Exchange Server beinhaltete, gesetzt haben, dürften mit Windows Server 2012 das eine oder andere Problem bekommen.

So gibt es als Einstiegsklasse lediglich den Windows Server 2012 Foundation und Essentials. Beide sind in Sachen maximale Benutzer als auch RAM-Nutzung, wie auch funktional eingeschränkt. Der Foundation Server ist darüber hinaus explizit an Hardware gebunden. Das alleine wäre erstmal nicht weiter tragisch. Allerdings ist es z.B. auch nicht möglich, den aktuellen Exchange Server 2013 unter Windows Server Essentials zu installieren.

Weiterlesen

1 2