Windows 8.1 & WLAN-Stick: Das Gerät kann nicht gestartet werden (Code 10)

Für die Fehlermeldung „Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)“ kann es viele Ursachen geben. Den weiteren Text „Das USB-Gerät hat einen ungültigen Seriennummernzeichenfolge-Deskriptor zurückgegeben.“ hatten wir bis dato allerdings noch nicht gesehen.

Ein Kunde brachte seinen neuen PC samt zwei USB-WLAN-Sticks zu uns, da ein Stick überhaupt nicht erkannt werden würde und der andere Stick zwar das WLAN-Netz anzeigt, sich aber nicht verbindet.

Von Windows 8.1 wurden beide Sticks laut Geräte-Manager erkannt, der erste WLAN-Stick lief allerdings nicht mit zuvor genannter Meldung. Der zweite Stick hingegen funktionierte einwandfrei und verband sich auch auf Anhieb mit unserem Werkstatt-WLAN.

Windows 8.1 - USB-WLAN-Stick - Code 10Nach kurzer Recherche fand sich zu der Fehlermeldung zunächst im MSDN folgender Beitrag:

New for USB Drivers

Diese und weitere Meldungen gibt es erst seit Windows 8 in Verbindung mit USB 3.0. Im englischen lautet der Text übrigens „The USB device returned an invalid serial number string descriptor.“. Im TechNet findet sich dazu folgender Eintrag:

Some non-compliant USB 3.0 devices may not function when connected to USB 3.0 ports on Windows 8

Der WLAN-Stick ist zwar laut Hersteller USB 3.0-kompatibel, aber scheinbar gibt es in der Kombination mit dem Mainboard bzw. dem dort verbauten USB-Controller Probleme. Microsoft empfiehlt in diesem Fall den USB-Anschluss zu Wechseln bzw. das Gerät in einen USB 2.0-Port zu stecken. Das half in diesem Fall leider nichts, an keinem der sechs Anschlüsse startete der Stick. Ein Test an unserem Werkstatt-Notebook zeigte allerdings, das der Stick an einem anderen Computer einwandfrei funktioniert.

Kurzum: Die zwei Geräte vertragen sich einfach nicht. Da der besagte Stick von uns stammte, nahmen wir diesen zurück. Was den zweiten Stick betraf, so lag das Problem auf Routerseite, dort kam ein älterer Speedport der Telekom zum Einsatz, den der Kunde vom Anbieter gemietet hatte. Nachdem er ein aktuelles Modell erhalten hatte, war auch dieser Fehler behoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.