Windows 8.x – Endlosreparaturschleife beim Starten

Ein Neukunde brachte seinen selbst zusammengestellten PC zu uns, da dieser nicht mehr starten wollte. Das installierte Windows 8.1 versuchte ständig sich zu reparieren, startete aber niemals komplett durch. Stattdessen erhielt man Meldungen, das die Reparatur nicht erfolgreich war oder Windows nicht gestartet werden konnte.

Abgesicherter Modus und Co. funktionierten ebenfalls nicht. Über die Erweiterte Startoptionen konnte eine „Automatische Reparatur“ angestoßen werden. Diese war zwar ebenfalls nicht erfolgreich, aber wenigstens hatte man nun ein Protokoll:

C:\Windows\System32\LogFiles\Srt\SrtTrail.txt

Über eines unserer Boot-Medien wurde das Protokoll geöffnet und nach Hinweisen durchsucht. Es fand sich der Eintrag, das die Datei „disk.sys“ nicht vorhanden ist und die Reparatur dieser Datei ebenfalls fehlschlug.

Ein Blick in den Windows-Ordner offenbarte, das die Datei „disk.sys“ 0 Byte groß war, dies betraf alle „disk.sys“-es! Kurzerhand wurde von einem funktionierende Windows 8.1-Computer die Datei kopiert und eingefügt. Schon lies sich das betroffene System wieder Starten.

Nach erfolgreichem Start wurde zunächst das Dateisystem überprüft. Ein Blick in die Ereignisprotokolle zeigte, das es in der Vergangenheit schon NTFS- und Disk-Fehler gegeben hat, scheinbar in Verbindung mit Abstürzen.

Gründe für den sogenannten Boot Loop kann es viele geben, dieser hier ist nur eine Möglichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.