Windows: Was mir bei MDaemon gefällt

Seit einer Weile setze wir den MDaemon Messaging Server von alt-n bei Kunden. Diesen hatte ich bereits hier schon einmal vorgestellt. Anbei nun ein paar „Kleinigkeiten“, die mir persönlich besonders gut gefallen:

  • Zentrale Verwaltung, d.h. alles in einer Oberfläche. Das erschlägt einen zwar im ersten Moment, aber man kommt schnell rein.
  • Integrierter Webserver für den Webmail-Zugriff, bei MDaemon WorldClient genannt und auch, wenn gewünscht, zur Administration.
  • Integrierter Instant Messenger/Chat (ComAgent). Dieser kann sowohl über den nativen Windows-Client als auch im WorldClient verwendet werden.
  • Selbstsignierte SSL/TLS-Zertifikate können direkt im MDaemon erzeugt und eingebunden werden, kein Umweg über externe Tools. (Anleitung)
  • Konfigurationsprotokoll, d.h. alle Einstellungen sind hier vermerkt. Somit kann sich niemand mehr um die Dokumentation drücken. Zu finden unter
    „Warteschlangen – Warteschlangen-/Statistik-Manager – Berichtsübersicht“.
  • Keine Datenbank, die E-Mails liegen als *.msg-Dateien im Dateisystem. Entsprechend einfach ist das Backup. Zusätzliche, teure E-Mail-/Groupware-Server-kompatible Backup-Software, wie z.B. bei Exchange Server, ist nicht notwendig.
  • Meldung über Updates per E-Mail an den Postmaster.
  • Benutzer können manuell angelegt oder aus dem Active Directory importiert werden.
  • Journal-Postfach-Funktionalität (bieten viele aber nun mal nicht jeder E-Mailserver).
  • Kein Windows Server notwendig, läuft ab Windows XP und ist somit auch für Arbeitsgruppen geeignet.
  • E-Mails können nicht nur per SMTP, sondern auch mittels POP3 serverseitig empfangen werden.
  • POP3-Abruf als Sammelpostfach oder für jeden einzelnen Benutzer.
  • E-Mail-Versand per SMTP kann mit den Anmeldedaten eines jeden einzelnen Benutzers erfolgen. Das ist hilfreich bei diversen Providern. Dieses Problem habe ich hier mal beschrieben inkl. Anleitung für MDaemon.
  • Unterm Strich einfacher als der Exchange Server und ab einer gewissen Benutzerzahl selbst im SBS/KMU-Bereich günstiger als der Windows Small Business Server 2011 Standard, von größeren Installation ganz zu schweigen.
  • Updates, selbst von neuen Hauptversionen sind sehr schnell installiert.
  • Integrierte automatische Datensicherung der Konfiguration (Nicht der E-Mails!). Zu finden unter „Einstellungen – Voreinstellungen – Speicherplatz“.
  • Vor Änderung der Konfiguration, kann Diese schnell manuell gesichert werden durch einen Klick auf „Datei – Konfigurationsdateien sichern…“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.