AVM FRITZ!Box Fon, TAPI und CTI

AVM bietet für seine FRITZ!Box Fon die Telefonie-Funktionen haben einen TAPI-Treiber an, damit man z.B. aus Outlook heraus Gespräche starten kann oder, sofern entsprechende Software vorhanden ist, eingehende Anrufe am PC signalisiert werden und ggf. der entsprechende Kontakt in Outlook oder einem CRM/WaWi-System geöffnet wird.

Warum dieser Beitrag?

Ich hatte bei einem Kunden mit dieser Konstellation zu tun und schildere hier kurz die Erfahrungen. Konkret ging es darum, das der Kunde am PC eine Signalisierung erhält und die Telefonnummer des Anrufers mit den Outlook-Kontakten aufgelöst wird. Dafür kommt beim Kunden die CTI-Lösung TAPICall zum Einsatz.

Ohne Support und weitere Gegebenheiten

Die TAPI Services von AVM, also der TAPI-Treiber, stellt der Hersteller ohne Support zur Verfügung. Hat man also Probleme, steht man ohne Hilfe da. Scheinbar kann es wohl auch zu Schwierigkeiten nach Firmware-Updates kommen. Kurzum: Es wird schlicht offiziell nicht unterstützt und man verwendet diese Funktionalität auf eigene Verantwortung.

Prinzipiell funktioniert der Treiber. Als etwas unglücklich gestaltet sich zum einen, das nur bei der Installation die Nebenstelle angegeben werden kann, eine spätere Änderungen, wie man es ggf. von anderen TAPI-Treibern kennt, gibt es scheinbar nicht, ferner ist ein Neustart nach der Installation notwendig.

Noch unglücklicher ist der Umstand, das wenn man ein Gespräch vom PC aus startet, es zunächst beim Angerufenen klingelt. Nimmt dieser ab, so hört er die Ansage „Ihre Verbindung wird gehalten“ von der Vermittlungsstelle und erst dann klingelt es beim Anrufer. Das wirkt durchaus seltsam, wenn man ein solches Telefonat erhält.

Im Netz findet man als quasi work-around solche Vorschläge wie z.B. den Hörer kurz nach dem das Gespräch gestartet wurde, abzunehmen, um die Ansage der Vermittlungsstelle zu verhindern. Dies scheint aber auch nicht überall zu funktionieren. Unterm Strich ist das also keine saubere Lösung.

Zum Vergleich: Verwendet man an einer Auerswald COMpact 3000 analoge oder ISDN-Endgeräte (keine Systemtelefone), so klingelt zunächst das Telefon des Anrufers und erst nachdem Dieser abgenommen hat, wird das Ziel angerufen.

Ein Kommentar

  • Hallo,

    ich habe eine FritzBox und Office365. Jetzt würde ich gerne meine Outlook Kontakte mit der FritzBox synchronisieren und idealerweise auch eine der Rufnummern (Kabel Deutschland) statt über ein Telefon (oder zusätzlich dazu) über meinen PC laufen lassen, d.h. mit Headset Anrufe tätigen und entgegennehmen können. Ggf. über Skype/Lync.

    Geht das so ohne Weiteres oder benötige ich dafür neben den FritzBox TAPI Treibern noch andere Software oder sogar Hardware? Oder muss ich auf solche Lösungen wie ProCall o.ä. ausweichen?

    Besten Dank für ein paar Empfehlungen!
    Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.