Drive Snapshot: Fehler 87 bzw. 57 beim Wiederherstellen der UEFI-MSR-Partition

Bei einer Test-Wiederherstellung eines Windows Server 2016 Standard stolperte ich über die Meldung „Error 87: during write operation“ bzw. „Error 57: Falscher Parameter“.

Die Meldungen kommen vom Windows-Kernel, haben also soweit mir bekannt ist nicht direkt mit Drive Snapshot zu tun. Es spielt dabei keine Rolle, ob man versucht die gesamte Festplatte auf einmal wiederherzustellen oder manuell einzeln den Inhalt der jeweiligen Partitionen. Die Meldung erscheint lediglich bei der MSR-Partition (in diesem Fall die 1. Partition, Microsoft-reserved, 128MB groß). Diese wird im übrigen in der Datenträgerverwaltung von Windows nicht angezeigt. Nur mit diskpart (list partition) oder Tools wie eben Drive Snapshot oder „besseren“ Partitionsverwaltern sieht man Diese. Der Inhalt der anderen Partitionen lässt sich ohne Probleme wiederherstellen, bootfähig ist das System in diesem Fall ebenso und startet ohne Schwierigkeiten. Das liegt nicht zuletzt daran, das in dieser MSR-Partition keinerlei Informationen enthalten sind. Sie ist lediglich angelegt, aber weder formatiert, noch irgendwie zugewiesen. Mit anderen Worten: Man kann diesen Fehler ignorieren und muss sich keine Gedanken machen.

Die genauen Hintergründe werden bei Tom Ehlert Software, dem Macher von Drive Snapshot, untersucht. Ein Update dieses Beitrags wird folgen, sobald es neue Erkenntnisse gibt. Vielen Dank an dieser Stelle an Tom Ehlert Software für den Support und die vielen Erklärungen zu diesen Fall.

Bislang bekannt ist, das wohl das Alignment, die Ausrichtung der ersten Partition nicht stimmt. Gesichtert wurde im übrigen von einem Wortmann Terra Miniserver G3 mit Adaptec RAID 8405-Controller.

Das von Microsoft vorgesehene UEFI-Layout auf einem GPT-Datenträger sieht wie folgt aus (Beispiel von Windows Server 2012 R2):

  1. Partition – MSR (Microsoft-reserved) – 128MB
  2. Partition – Windows RE Tools (Recovery Environment) – 450MB
  3. Partition – Boot-Partition – 100MB
  4. Partition – Laufwerk C: (Windows) – Restlicher Speicherplatz

Auf dem vorliegenden System ist dieses Schema auch vorhanden bzw. verwendet worden. Die Reihenfolge als auch Größen der Partitionen können erfahrungsgemäss variieren. Dies hängt z.B. davon ab, ob per Windows-Setup und dessen Vorgaben installiert wurde oder ob ein Computer-Hersteller ein verändertes Schema/Layout verwendet. So sieht es beispielsweise auf einem per Setup installierten Windows Server 2016 Standard aus:

Partition 1 – Wiederherstellung (Win RE) – 450 MB
Partition 2 – System (Boot) – 99 MB
Partition 3 – Reserviert (entspricht der MSR) – 16 MB
Partition 4 – Primär (Windows, LW C:) – 138 GB

Test-Wiederherstellungen von anderen Windows Server 2016 Standard waren hingegen ohne irgendwelche Überraschungen erfolgreich. Gut denkbar ist, das der oder die Fehler durch das Partitionsschema vom Server-Hersteller oder dem verwendeten RAID-Controller verursacht werden. Mangels baugleichen Systems konnte bislang nicht direkt verglichen werden.

Nebenbei bemerkt war die Sicherung immer erfolgreich, keine Fehler oder Unregelmässigkeiten.

Quellen:

Thomas Krenn – wiki – OS-Installation auf UEFI-Systemen

Wikipedia – Microsoft Reserved Partition

Microsoft – Docs – UEFI/GPT-based hard drive partitions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.