Windows 10: Mit Drive Snapshot von MBR/Legacy auf GPT/UEFI umziehen

Von einem leicht betagten und zudem angeknacksten Windows 10-PC sollte die Installation auf eine neue Hardware umziehen. Das Altsystem lief allerdings noch mit klassischem BIOS bzw. UEFI-Legacy, die neue Hardware ist allerdings „UEFI only“.

Somit ist ein simples Umbauen der SSD bzw. Klonen nicht möglich. Zusätzlich war noch die Anforderungen das System von der bisherigen 2.5″ SATA-SSD auf eine M.2 NVMe-SSD zu migrieren.

Der offizielle Weg führt beispielsweise über das Bordmittel MBR2GPT, anschließend müsste man dann die SSD immer noch irgendwie umkopieren. In diesem Fall ging es einfacher.

Mittels Drive Snapshot wurde die C-Partition vom Altgerät gesichert und anschließend der neue PC mit Hilfe des c’t-Notfall-Windows gestartet. Nun wurde schlicht die C-Partition wiederhergestellt. Bei der Wiederherstellung wurde die vorinstallierte C-Partition überschrieben.

3 Kommentare

  • können sie den vorgang genauer beschreiben?

  • Sind Sie mit Drive Snasphot vertraut?
    Welche Info fehlt ihnen denn?

  • Hallo,
    ganz herzlichen Dank für diesen Tip.
    Ich musste mehrere Windows 10 Installationen auf neue Hardware umziehen und nicht jedes BIOS lies sich auf den Legacy Boot Modus umstellen.
    Das Notfallwindows der c‘t kannte ich, bin aber nicht von allein auf die Möglichkeit mit Drivesnapshot zu arbeiten gekommen.
    Da hat mir dieser Tip sehr geholfen.
    Viele Grüße aus dem Münsterland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.