Bricht eine Datensicherung eines Hyper-V Servers ab oder wird anderweitig nicht richtig beendet, kann es passieren das die virtuellen Computer Endlos im Status “Sicherung wird ausgeführt” festhängen.

Dieser fehlerhafte Status bringt mehrere Punkte mit sich, wie z.B. Einstellungen können nicht geändert werden und die Differenzen zur eigentlichen *.vhd(x) werden in eine *.avhd(x) geschrieben.

Um den Status zurückzusetzen muss man den Dienst “Hyper-V Verwaltung für virtuelle Computer” (Dienstname: vmms) neu starten. Womöglich klappt das allerdings nicht über die Dienste-Verwaltung und so muss der Prozess

vmms.exe

im Task-Manager oder in der Eingabeaufforderung mittels

taskkill /im vmms.exe /f

beendet werden. Die virtuellen Computer können während dieser Aktion weiter laufen. Sobald der Dienst neu gestartet wurde erfolgt das Zusammenführen der *.avhd(x) zur regulären *.vhd(x).

Quelle

TechCorner m.a.x. it – Hyper-V: VM bleibt dauerhaft auf falschem Status „Sicherung wird ausgeführt“