MDaemon Messaging Server 18.0.1: Kleinere Schwierigkeiten nach dem Update

Grundsätzlich sollte Software wenn möglich aktuell gehalten werden. Vorallem gilt das für durchaus kritische und/oder exponierte System wei z.B. Mailserver, so auch für den MDaemon Messaging Server. Das aktuelle Update empfiehlt sich auch wegen der EFAIL-Thematik.

Wir hatten bislang zwei Auffälligkeiten nach der Aktualisierung, jeweils in Verbindung mit dem „Outlook Connector“, der nun „MDaemon Connector“ heisst:

  • Der auf den Arbeitsplätzen installierte Connector verbindet sich nicht mit MDaemon:
    In solch einem Fall den Connector, falls noch nicht geschehen, aktualisieren oder diesen neu installieren.
  • Der Zugriff via Outlook Connector ist nicht möglich, die Option im Benutzerkonto unter „Mail-Dienste – Zugriff über IMAP – Zugriff über MDaemon Connector aktivieren“ ist deaktiviert und ausgegraut:
    Die Registrierung und die Lizenz-Anzahl wird zwar richtig angezeigt, aber dennoch kann der Connector nicht genutzt werden. Abhilfe schafft den Connector zu de- und erneut zu aktivieren:Hilfe – Aktivierung ihrer MDaemon-Software – MDaemon Connector deaktivieren/aktivieren

Quellen:

http://archive.altn.com/outlookconnector/Archive/5.5.1/RelNotes_en.html

Update 22.05.2018

Bei einer Installation reagierte der interne Webserver nicht mehr. Dieser lief zwar, aber es konnte kein WorldClient aufgerufen werden. Vermutlich in Folge klappte am 19.05.2018 die automatische Verlängerung des Let’s Encrypt-Zertifikats ebenfalls nicht. Da es sich um keinen dedizierten Dienst handelte und über die Verwaltungskonsole ebenfalls keine Reaktion auf „De-/Aktivieren“ erfolgte, wurde im Task-Manager die „WorldClient.exe“ beendet. Der Webserver startete automatisch neu und war zudem auch wieder erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.