Spaß mit der Browserwahl

Browserwahl

Schon schön wie die Microsoft Browserwahl einen mit Arbeit versorgt. Da dieses “Update” ja mittlerweile automatisch auf den Rechner kommt und so manchen unerfahrenen Anwender, der den Internet Explorer verwendet und als Standard-Browser eingerichtet hat,  überfordert, kommt dann mitunter folgende Situation zustande:

 

Der Anwender ignoriert das Browserwahlfenster.

Dann passiert folgendes:

Die Browserwahl entfernt das Internet Explorer-Symbol sowohl aus der Taskleiste als auch vom Desktop. Im Menü bleibt es allerdings erhalten. So habe ich es zumindest bereits zweimal unter Windows 7 beobachtet. Im übrigen betrifft das auch Anwender von Portablen Browsern, da Diese in der Regel nicht als Standard-Browser im System hinterlegt sind.

Das ist zwar nur eine Kleinigkeit, führt aber dennoch bei dem einen oder anderen Kunden zu der Aussage: Internet geht nicht. Interessant ist auch der Umstand, das man trotz installierten, aktuellen Internet Explorer in der Browserwahl auf Installieren klicken muss darf.

Ich für meinen Teil würde eine Abfrage a la

Sie haben Internet Explorer als Standard-Browser installiert. Möchten Sie über alternative Browser informiert werden? Ja/Nein/Vielleicht-Buttons

irgendwie besser finden und nicht einfach ein Fenster anzeigen, womit der ungeübte bzw. unerfahrene Anwender oder der Anwender der am liebsten den Internet Explorer nutzt verwirren.

Parallel dazu Frage ich mich, wann denn sowas für verschiedene Linux-Distributionen kommt, die Standardmäßig Firefox verwenden oder bei Apple Mac OS, wo Apple’s Safari installiert ist?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.