Veeam Agent for Windows-Sicherungen belegen mehr Speicherplatz als eingestellte Aufbewahrungstage

Auf so manchen System läuft Veeam Agent for Windows (Free). In der Voreinstellung sollen Sicherungen nur 14 Tage aufbewahrt werden.

Nun bin ich bereits ein paar Mal darüber gestolpert, das es Sicherungen gibt, die eben deutlich älter als 14 Tage sind und die belegen mitunter ordentlich Speicher. Ist dieser knapp, kommt es zu Problemen.

Ich wusste mir dann vor ein paar Tagen nicht anders zu helfen, als mittels eines kleinen Skripts regelmässig via Aufgabe aufräumen zu lassen:

@echo off

cls

rem Ins Arbeitsverzeichnis wechseln

 I:
 cd "I:\Backup\%computername%\VeeamBackup\Cleanup"

rem Ggf. alte Ausgabedatei entfernen

 if exist result.txt del result.txt /q

rem Quelle/Backup-Ordner festlegen

 set source=I:\Backup\%computername%\VeeamBackup\Backup\*.v*

rem Pruefen ob aeltere Datensicehrungen vorhanden sind, wenn ja, diese entfernen

Tools\delage64.exe "%source%" 15 /ANSIout /preview > result.txt
type result.txt | find "Backup"
if %errorlevel%==0 Tools\delage64.exe "%source%" 15 /ANSIout

rem --- Result-Cleanup ---

rem Ggf. alte Ausgabedatei entfernen

 if exist result.txt del result.txt /q

Es kommt zusätzlich noch das Tool DelAge32 bzw. 64 zum Einsatz.

Wichtig: Die Zeile

type result.txt | find "Backup"

muss angepasst werden. Bei “find…” muss der Name des Backup-Jobs eingetragen werden!

Zur Erklärung (Kurzfassung):

  • Auf die USB-Platte wechseln (I:) auf der die Sicherungen gespeichert werden.
  • Prüfen, ob es Sicherungsdateien älter als 15 Tage gibt.
  • Falls es ältere Dateien gibt, diese entfernen.

3 Kommentare

  • Hallo Andy,
    das Phänomen habe ich auch schon beobachtet. Habe auch schon mal versucht die überflüssigen Dateien zu löschen, was logischerweise auch funktioniert. Allerdings bleiben dabei die Restore-Points im Agent bestehen. Dafür habe ich bisher leider keinen Ansatz gefunden.

  • Hallo Andy,

    probiere mich gerade auch mit dem Veeam Agent und habe dort das gleiche Problem festgestellt.
    Gestern habe ich folgendes ausprobiert.

    Ein Backup unter Windows 10 erstellt, das Datum auf den nächsten Tag gestellt und erneut ein Backup durchgeführt. Backups waren auf 7 Tage behalten eingestellt (Keep backups for 7 days) und ein Vollbackup sollte am Samstag gemacht werden.

    Ich habe beim Einstellen des Datums den Samstag gezielt übersprungen. Folglich wurde kein Backup aus der Backupette gelöscht bzw. kein neues Vollbackup nach den 7 Tagen erstellt egal wie viele inkrementelle Backups Veeam erstellte. Erst als ich den Samstag in der Computeruhr einstellte wurde ein Vollbackup erzeugt. Ich stellte die Uhr immer wieder einen Tag weiter und erstellte je ein Backup. Und erst nach 7 weiteren inkrementellen Backups wurde die erste Backupkette gelöscht.

    Veeam benötigt also unbedingt ein Vollbackup UND alle nachfolgenden aufbewahrten Backups der nächsten Kette damit die erste gelöscht wird. Und das Vollbackup wird auch NUR dann erstellt, wenn an diesem Tag der Computer ein Backup machen kann. Nachgeholt wird es nicht, was auch zu sehr vielen Backups führen kann.

    Aber dein Eintrag ist schon über zwei Jahre her. Ich habe die neue Veeam Agent Version 5.0.3.4708. Evtl. war es bei dir auch ein Fehler bei der Version.

    Gruß

    Alex

  • Hallo nochmal,

    also ich habe den Veeam Support gefragt. Es ist richtig, dass erst ein Vollbackup gemacht werden muss damit auch die vorherige Backupkette gelöscht wird. Alternativ kann die Option zum Erstellen eines Vollbackups deakiviert werden. Dann werden die inkrementellen Backups auch ohne Vollbackup gelöscht sowie die Anzahl unter “Keep Backups for x days” überschritten wird. Es zählen aber die Tage und nicht die Anzahl der Backups auch wenn am zweiten Tag 10 Backups erstellt wurden und nur für 3 Tage Backups aufbewahrt werden.

    Hier Eintrag vom Support.

    https://forums.veeam.com/veeam-agent-for-windows-f33/backups-are-deleted-only-after-fullbackup-t80267.html

    Gruß

    Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.