Windows: Gruppenrichtlinienobjekte sichern und importieren

Man muss nicht bei jeder Domänen-Installation oder -Migration alle Gruppenrichtlinienobjekte vollständig von Hand neu einrichten. Schneller und einfacher geht es, die bestehenden Gruppenrichtlinienobjekte zu sichern und deren Einstellungen in der neuen Domäne zu importieren.

Gruppenrichtlinienobjekte sichern

  • Die Gruppenrichtlinienverwaltung öffnen.
  • Zu den Gruppenrichtlinienobjekten wechseln.
  • Das zu sichernde Gruppenrichtlinienobjekt mit der rechten Maustaste anklicken und „Sichern…“ auswählen. Alternativ lassen sich auch alle Gruppenrichtlinienobjekte auf einmal sichern, in dem man „Grupenrichtlinienobjekte“ mit der rechten Maustaste anklickt und „Alle sichern…“ auswählt.
  • Einen Ordner angeben.
  • Den Ordner mit den gesicherten GPOs zur Ziel-Domäne kopieren.

Einstellungen der Gruppenrichtlinenobjekte importieren

In der Ziel-Domäne muss zwar jedes Gruppenrichtlinienobjekt neu angelegt, aber nicht konfiguriert werden. Die Einstellungen werden aus den Sicherungen importiert.

  • Die Gruppenrichtlinienverwaltung öffnen.
  • Zu den Gruppenrichtlinienobjekten wechseln.
  • Neue Gruppenrichtlinienobjekte anlegen, aber nicht konfigurieren.
  • Das jeweilige Gruppenrichtlinienobjekt mit der rechten Maustaste anklicken und „Einstellungen importieren…“ auswählen.
  • Nun den Ordner mit den zuvor gesicherten Gruppenrichtlinienobjekten öffnen, das gesicherte Gruppenrichtlinienobjekt auswählen und die Einstellungen importieren.
  • Abschließend muss das Gruppenrichtlinienobjekt noch mit der Domäne oder der Organisationseinheit verknüpft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.