3CX: Die PBX automatisch neustarten lassen

Ein lästiges Problem begleitet so manche 3CX-Installation in Verbindung mit Telekom-Anschlüssen. Es kommt unregelmässig aber immer wieder vor, das keine ausgehenden Gespräche möglich sind.

Im Display des Telefons bzw. im Ereignisprotokoll der Anlage findet man dann meist ein 403 Forbidden:

SIP Server/Call Manager ID: 12294
Call or Registration to 12345678@(Ln.10000@Deutsche Telekom - 12345-12345678) has failed. 217.0.29.33 replied: 403 Forbidden; from IP:217.0.29.33:5060

Eingehenden Gespräche wiederum ohne Probleme. In allen uns bekannten Fällen hilft es die SIP-Trunks neu anzumelden. Da meist dieses Verhalten früh morgens beobachtet wird, ist es naheliegend das über Nacht irgendetwas im Telekon-Netz geschieht.

Da es offenbar leider keine Möglichkeit per Befehl oder Skript direkt bei 3CX für eine Neuanmeldung bzw. Neuregistrierung der SIP-Trunks gibt bleibt als Workaround die Telefonanlage neu starten zu lassen. Am Beispiel einer Debian-basierten PBX wird dies wie folgt eingerichtet:

  • Direkt an der Konsole oder per ssh mit dem System verbinden.
  • „crontab -e“ eingeben.
  • Ggf. den gewünschten Editor, nano oder vim, auswählen.
  • Folgendes am Ende hinzufügen:
    0 5 * * * /sbin/shutdown -r now

    Alternativ:

    0 5 * * * reboot
  • Die Änderung speichern.

Die Telefonanlage startet ab sofort täglich um 05:00 Uhr neu.

Wir waren von diesem Problem früher ebenfalls betroffen. Seit dem Wechsel zu Easybell haben wir das nicht mehr bei uns und Kunden die ebenfalls gewechselt sind erlebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.