Reichtum für alle besteuern

image

Was einem nicht so alles über den Weg läuft während des Wahlkampfes.

Bei dieser Kombi konnte ich nicht widerstehen und zückte gleich mal das Handy um diese Plakat-Konstellation festzuhalten.

Nun ja, meine Handy-Cam ist nicht die Beste. Deswegen folgt hier dann gleich mal die Beschreibung:

Auf dem ersten Plakat im Vordergrund kann man wunderbar lesen, das es allen gut gehen soll, also "Reichtum für alle".

Wunderbar, denkt man sich, aber auf dem Plakat im Hintergrund, übrigens von der gleichen Partei, kommt dann gleich der Konter, soll heißen "Reichtum besteuern". Da fragt man sich, wie das gehen soll. Ich stell‘ mir den Ablauf in etwa so vor: Erst dafür sorgen, das alle reich werden und dann gleich im Anschluss wieder abkassieren.

Heavy Metal / Major Boobage

image

"Ein Schatten wird über das Universum fallen. Böses wird auf seinem Pfad wachsen und Tod wird vom Himmel kommen." mit diesen Worten beginnt der Kult-Streifen "Heavy Metal" aus dem Jahr 1981. Ein Film, trashig schön, basierend auf den gleichnamigen Comics und mit einem Hammer-Soundtrack, der Künstler wie z.B. Black Sabbath, Blue Öyster Cult, Nazareth oder Grand Funk Railroad versammelt.

Eine Hommage an diesen Film findet sich in der zwölften Staffel von South Park. Die Folge "Katerstimmung (Originaltitel: Major Boobage)" zeichnet einige markanten Szenen aus dem Film durchaus detailgetreu nach.

Weiterlesen

Winamp fernsteuern und Musik von überall aus hören

Mein Webradio-Kollege Ozis und ich haben die Tage einmal mehr darüber sinniert, was es denn für Möglichkeiten gibt, Winamp fernzusteuern und die Musik via Internet überall hören zu können. Der klassische Weg wäre gewesen, Winamp mit einem Streaming-Plugin zu bestücken, einen Shoutcast- oder anderen Streaming-Server aufsetzen, VNC o. ä. zum PC fernsteuern einrichten, DynDNS konfigurieren, Firewall anpassen, etc.

Weiterlesen

BPM-Tools

Für den DJ unschätzbar wichtig, ist es zu wissen, welche Geschwindigkeit die Songs haben, die er spielen möchte. Hat man früher noch mit dem Beat-Counter vor dem Plattenspieler gesessen und fleißig zum Takt der Musik einen Knopf gedrückt, um dann das Ergebnis auf das Plattencover oder das Label zu verewigen, so kann man in Zeiten von MP3 und den dazugehörigen ID-Tags es etwas leichter haben. Es gibt einige Programme im Netz, die einem die Arbeit abnehmen. Aber natürlich kann man auch noch selbst Hand anlegen.

Weiterlesen

Pegel-Hilfen

Das richtige Einstellen des Line-Eingangs am PC ist nicht immer ganz einfach. Schon gar nicht mit so manchem Programm. Zwar bietet Windows seit Vista eine kleine Anzeige, aber so wirklich der Hit ist das nicht. Mir persönlich gefällt es besser, eine Balken-Anzeige zu haben, statt "Oldschool"-Anzeigen, zumindest wenn es ums Arbeiten geht.

image

Weiterlesen

MP3- / ID3-Tags – Deine Sorgen

image So mancher Musik-Liebhaber oder auch DJ ist einem gewissen leidigen Thema mit den Tags von MP3-Dateien schon begegnet. Mir persönlich ist es erst vor zwei bis drei Jahren aufgefallen, als ich anfing mit Notebook, Soundkarte und einer DJ-Software zu arbeiten.

Es geht um die Umlaute. Diese werden je nach ID3 Tag Version und der jeweiligen Software gar nicht oder falsch angezeigt. Nach kurzer Google-Suche bin ich dann bei Wikipedia über diesen Artikel gestolpert und dann war die Sache klar.

Kurz gesagt ist es so, das es zwar einen Standard gibt, aber so manches Programm hat Probleme mit dem Lesen von Unicode.

Klingt irgendwie nach: Sollte, müsste, könnte gehen – tut es aber nicht.

Ich für meinen Teil habe dann angefangen, mit Mp3tag meine Sammlung zu bearbeiten. Also sämtliche ä,ö, ü, … ersetzen. Macht zwar nicht wirklich Spaß, aber dafür funktioniert es dann bei all‘ meinen Geräten. (Nokia N81, DJ-Tech U2 Station, Notebook mit Touch DVS und Traktor LE).

Die lieben Kleinen und das Internet

Ich werde immer wieder von besorgten Eltern darauf angesprochen, was man denn tun könnte, um den Nachwuchs von unliebsamen Web-Inhalt fern zu halten.

Bei der Kindersicherung des PC verhält es sich meiner Meinung nach ähnlich wie beim Schutz vor Malware (Viren, Trojaner, etc.). Einen 100%-igen Schutz gibt es nicht. Aber man kann mit geeigneter Software und ein paar Verhaltensregeln schon viel erreichen.

kisi09

Weiterlesen

Desktop anzeigen unter Windows 7

image Mit Windows 7 hat Microsoft die bisher bekannte Schnellstartleiste bzw. die gesamte Taskleiste überarbeitet. Das ist ja soweit bekannt. Das altbekannte Symbol für "Desktop anzeigen" ist allerdings dabei verschwunden. An dessen "Stelle" ist nun am rechten Ende der Taskleiste eine neue Fläche entstanden.

image Diese bietet neben der bekannten Möglichkeit zum Desktop anzeigen auch die Möglichkeit, wenn man nur mit der Maus darauf zeigt, das alle Fenster ausgeblendet werden und sobald die Maus die Fläche verlässt, alle Fenster wieder angezeigt werden.

So weit, so gut. Kennt man alles, weiß man alles. Der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier. Meiner einer gehört ebenfalls zu dieser Gattung, zumindest was das betrifft.

image Ich hatte mir dann relativ schnell nach dem Setup von Windows 7 eine Lösung mit AutoIt gebastelt (Simulation des Tastendrucks von [Windows] + D) und an die Stelle des bisherigen "Desktop anzeigen"-Icons geheftet.

Gestern habe ich dann noch folgenden Trick gefunden:

http://www.windowsblog.at/post/2009/07/16/Show-Desktop-Icon.aspx

http://windows7center.com/windows-7-tips/how-to-really-pin-the-show-desktop-to-taskbar-in-windows-7/

http://www.askvg.com/how-to-get-the-good-old-show-desktop-feature-back-in-windows-7/

Und falls es doch jemand in AutoIt haben möchte, anbei der Quellcode:

Send("{LWINDOWN}d{LWINUP}")

Das Ganze dann als *.exe kompilieren und an die Taskleiste angeheftet.

1 205 206 207 208 209