Mac: RemoteApp vom Windows-Remotedesktopdienste-Server nutzen

Der Remote Desktop Connection Client von Microsoft unterstützt die RemoteApp-Funktionalität der Remotedesktopdienste (vormals Terminaldienste). Die Integration in das Apple-Betriebssystem ist nicht ganz so rund wie bei Windows. Das dürfte teils durch die grundlegenden Plattform-Unterschiede bedingt sein. Im Gegensatz zu Windows, wird das RemoteApp-Fenster nicht ganz Seamless dargestellt und bevor eine RemoteApp richtig genutzt werden kann, muss man kurz Hand anlegen.

Anmerkung: Das Setup eines Windows Server 2008 (R2) und der Remotedesktopdienste-Rolle wird nicht detailiert beschrieben.

– Windows Server 2008 (R2) installieren und updaten.

– Die Rolle Remotedesktopdienste installieren.

– Anwendung(en) installieren.

– In den RemoteApp-Manager wechseln.

– Mit Hilfe des RemoteApp-Assistenten die Anwendung(en) hinzufügen, die als Remote-App zur Verfügung gestellt werden sollen.

– Nun für jede Anwendung eine RDP-Datei erstellen.

– Die jeweils erstellte RDP-Datei kopieren und umbenennen (1x für Windows, 1x für Mac).

– Bevor die Mac-Version der RDP-Datei verteilt bzw. richtig verwendet werden kann, muss Diese einmal vom Remote Desktop Connection Client eines Macs geöffnet werden. Dabei nicht verbinden!

– In die Einstellungen wechseln und auf der Registerkarte Anwendungen die Funktion Nur die folgende Windows-basierte Anwendung starten, wenn Sie sich am Remotecomputer anmelden aktivieren.

– Die Einstellungen unter Anwendungspfad und Dateiname sowie Arbeitsverzeichnis prüfen und ggf. ergänzen.

– Nun die RDP-Datei speichern. Hierbei wird die RDP-Datei in ein XML-Format konvertiert.

– Die RDP-Datei ist nun einsatzbereit und kann verteilt oder zur Verfügung gestellt werden.


So sieht Paint als RemoteApp auf Mac aus:


Hier ein Beispiel wie die gleiche RDP-Datei für Mac (links) und für Windows (rechts) aussieht:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.