Windows: RemoteApp-Verbindung wird unterbrochen, wenn die Anwendung nicht reagiert

Seit eingier Zeit beobachte ich ein lästiges Problem: Reagiert eine RemoteApp zeitweise nicht, da sie gerade beschäftigt ist, wird die Sitzung getrennt und gleich wieder verbunden.

Bei mehreren gleichzeitig geöffnenten RemoteApps betrifft das alle Verbindungen zum gleichen Terminalserver bzw. RDSH. „Witzigerweise“ geschieht dies bei vollständigen Desktops nicht, es liegt also irgendwie an der RemoteApp-Session.

Ebenfalls kann dies auftreten, wenn der Server einen Moment lang ausgelastet ist.

Dieses Verhalten wird im MS TechNet Forum ebenfalls beschrieben:

RDP Session Disconnect/Reconnect when RemoteApp is in Not Responding State (Server 2012)

Recht häufig habe ich das bislang bei Thunderbird als RemoteApp beobachtet. Abhilfe, zumindest teilweise, kann schaffen, die eine oder andere Maßnahmen aus folgenden Beiträgen anzuwenden:

mozillaZine – Minimize the size of a profile

mozillaZine – Performance – Thunderbird

Auf dem Server findet sich zum Zeitpunkt der Verbindungsunterbrechung folgendes:

Protokollname: Application
Quelle:        Desktop Window Manager
Datum:         10.04.2018 22:55:09
Ereignis-ID:   9009
Aufgabenkategorie:Keine
Ebene:         Informationen
Schlüsselwörter:Klassisch
Benutzer:      Nicht zutreffend
Computer:      HOSTNAME
Beschreibung:
Der Desktopfenster-Manager wurde mit dem Code (0xd00002fe) abgebrochen.

Laut Suchmaschine bedeutet das allerdings mitunter nur, das der RDP-Client beendet wurde. Auf dem Client taucht wiederum überhaupt keine Meldung auf.

Schön wäre es, wenn man einen Timeout einstellen könnte. Dazu konnte allerdings leider nichts gefunden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.