TightVNC Server stürzt bei Viewer-Verbindung ab

Im Rahmen eines Kunden-Auftrags musste eine Verbindung mittels TightVNC von einem PC aus in die Benutzersitzung eines anderen PCs (mit Windows 10) eingerichtet werden.

Ein Konsolen-Zugriff via Dienst reichte dafür nicht aus, da am Ziel-PC mitunter auch via Remotedesktopverbindung (RDP) gearbeitet wird, daher wurde auf diesem der TightVNC Server nicht als Dienst registriert sondern mittels Aufgabe beim dortigen Benutzer bei Anmeldung gestartet.

Jedes Mal wenn man versuchte eine Verbindung zum Ziel-PC bzw. der dortigen Benutzersitzung aufzubauen, stürzte der TightVNC Server-Prozess ab. Nach ein wenig hin- und her Probieren mit den Einstellungen zeigte sich, das wohl der Zugriff auf den D3D-Treiber die Ursache für die Abstürze ist. In der Voreinstellung ist dieser aktiviert und kann jederzeit deaktiviert werden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.