Windows 8 zum Terminalserver machen

Der Artikel Windows: Terminalserver “Marke Eigenbau” inkl. RemoteApp mit Windows XP und Windows 7 gehört sicherlich zu einen der meistgelesenen im Rahmen dieses Blogs. Auch für das neue Windows 8 gibt es bereits ein Tool, mit dessen Hilfe die Datei „termsrv.dll“ entsprechend modifiziert werden kann, um nicht nur eine, sondern beliebig viele Remote Desktop-Verbindungen zuzulassen.

Voraussetzung ist wie gehabt eine Windows-Edition, die den Remote Desktop Host-Dienst mit an Bord hat. Im Falle von Windows 8 ist das Pro und Enterprise.

Das Tool „Windows 8 Patcher“ (Update vom 11.09.2013: Ich habe den Link entfernt, da die Seite bzw. das Forum anscheinend down sind.) herunterladen und ausführen. Achtung: Nach erfolgter Ausführung wird ein automatischer Neustart ohne Nachfrage durchgeführt!

Wie zuvor bei Windows XP, Vista und 7 müssen die Benutzer, die auf den Quasi-Terminalserver zugreifen wollen

  1. in der Benutzergruppe „Remotedesktopbenutzer“ Mitglied sein und
  2. ein Kennwort haben.

Im Test wurde mit lokalen Konten gearbeitet, ob es in der Domäne oder mit Microsoft-Konten (Hotmail) funktioniert, wurde nicht getestet.

Per Standard sind nur Remotedesktopverbindungen von Clients zugelassen, die mit Authentifizierung auf Netzwerkebene arbeiten. Dies kann deaktiviert werden:

Ferner muss die Windows-Firewallausnahme für Remotedesktop aktiviert werden.

RemoteApp

RemoteApp funktioniert wie im Artikel Windows: Terminalserver “Marke Eigenbau” inkl. RemoteApp mit Windows XP und Windows 7 beschrieben.

Video und Audio via Remotedesktop

Es ist nicht neu Video und Audio halbwegs gut über Remotedesktop übertragen zu können, genau genommen seit Windows Vista und Windows Server 2008, sogar bi-direktional möglich. Ich nahm diesen Artikel zum Anlass das mal zu testen. So wurde Firefox mit Adobe Flash als RemoteApp unter Windows 7 genutzt und bei YouTube das offizielle Video zu Marteria, Yasha & Miss Platnum – Lila Wolken angesehen. Das hat sehr gut funktioniert. Die Aussetzer in Bild und Ton die es gab führe ich zum einen auf’s WLAN und den Umstand zurück, das der Windows 8 Terminalserver als relativ schwache virtuelle Maschine auf dem gleichen PC lief.

3 Gedanken zu „Windows 8 zum Terminalserver machen

  1. Ich kann nicht sagen das RemoteApp funktioniert aber das der Terminalservice funktioniert kann ich bestätigen. Schade das ich die RemoteApp brauche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.