3CX: Anonyme Anrufer blockieren und die Erreichbarkeit einer Rufnummer einschränken

Anrufe mit unterdrückter Rufnummer bedeuten oft nichts gutes, handelts es sich heutzutage meist um unerwünschte Werbung, Verkaufsgespräche für irgendwelche Energietarife, usw. und sofern Fax noch genutzt wird, handelt es sich meist um Spam.

Unerwünschte Anrufer inklusive solche mit unterdrückter Rufnummer können ganz generell in der Verwaltungskonsole unter

Sicherheit - Gesperrte Rufnummern

eingetragen werden. Verwendet man dabei den regulären Ausdruck

*nonymous

bekommt man hierdurch in der Regel schon ziemlich viel unterbunden. Mitunter ist allerdings dieses generelle Blockieren zu weit gefasst. Soll beispielsweise nur für einen bestimmten SIP-Trunk eine Sperre gelten, ist es interessanter mit Hilfe von eingehenden Regeln dies umzusetzen:

  • Man erstellt nach einem Klick auf “+ CID-Regel hinzufügen” eine neue Regel.
  • Optional einen Namen vergeben.
  • Bei “Rufnummer” wie oben den regulären Ausdruck eintragen.
  • Den gewünschten SIP-Trunk auswählen für den diese Regel gelten soll.
  • Schließlich bei “Anrufe weiterleiten an” sowohl innerhalb als auch außerhalb der Geschäftszeiten “Anruf beenden” auswählen.

Sobald diese neue Regel nach einen Klick auf “OK” gespeichert wurde, muss diese ggf. noch in der Reihenfolge verschoben werden. Meist muss diese nach oben, gemeint ist die erste Regel sein, die für den ausgewählten SIP-Trunk greifen soll.

Am Beispiel von Fax muss diese Regel vor der DID-Regel des Fax-Geräts/-Servers stehen.

Auf die gleiche Weise kann beispielweise eingeschränkt werden, wer überhaupt den ausgewählten SIP-Trunk anrufen kann. So lassen sich einzelne Anrufer oder Vorwahlen auswählen. Beispiele:

*6021* für die Vorwahl 06021

oder

*170* für das Mobilfunknetz mit der Vorwahl 0170

Allerdings muss nach einer solchen Regel oder mehreren solcher Regeln dann eine zusätzliche Regel mit der Rufnummer “*” und “Anruf beenden” stehen, damit alle anderen Anrufe abgewiesen werden.

Quelle

3CX – Configuration guides and docs – How to Check for and Block “Anonymous” Callers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.