Mit Ventoy *.iso-Dateien direkt vom USB-Stick booten

Ventoy als Alternative zu Rufus und Co. ist in aller Munde. Nun hatte ich endlich die Gelegenheit, dieses Tool zu testen.

Einfacher kann es eigentlich kaum sein:

  • Ventoy herunterladen und das Archiv entpacken. In diesem Beispiel unter Windows.
  • Die „Ventoy2Disk.exe“ starten und ggf. den Ziel-USB-Stick auswählen.
  • Auf „Install“ klicken, die Sicherheitsabfragen bestätigen.
  • Nach erfolgreicher Installation einfach die gewünschte(n) ISO-Datei(en) auf den USB-Stick kopieren.
  • Fertig.

Bootet man nun einen Computer von dem so präparierten Stick, erhält man zunächst eine Auswahl der zur Verfügung stehenden ISO-Dateien. Man wählt eine aus und es startet das jeweilige Setup, Live-Umgebung, was immer es ist.

Ventoy unterstützt allerdings noch mehr Formate:

"Directly boot from ISO/WIM/IMG/VHD(x)/EFI file, no extraction needed"

Es bieten sich also einige Möglichkeiten an. Für weitere Infos sei die Dokumentation empfohlen:

Ventoy – Document

Erfolgreich getestet mit Windows Server 2019.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.