Server-Eye und Windows Server-Sicherung

Die Monitoring-Lösung Server-Eye bietet für veschiedene Datensicherungsprogramme einen Sensor an. So auch für die Bordmittel von Microsoft Windows. Der Sensor „Windows Server Backup“ ist zugleich für das altbekannte Ntbackup als auch für die neuere Windows Server-Sicherung (wbadmin) geeignet.

Gewohnt einfach lässt sich der Sensor einrichten. Kommt Windows Server 2008 oder neuer zum Einsatz, genügt es in der Regel, den Sensor zum System hinzuzufügen und die gewünschte Alamierung einzustellen.

Server-Eye und Windows Server-SicherungBei „maximale Anzahl Tage ohne …“ kann man Angeben nach wie vielen Tagen ohne (erfolgreiche) Datensicherung man eine Benachrichtigung erhalten soll.

Für den Sensor spielt es am Beispiel der Windows Server-Sicherung ab Windows Server 2008 keine Rolle, ob die Datensicherung über die grafische Oberfläche oder mittels des Befehls „wbadmin“ eingerichtet bzw. ausgeführt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.