Windows: Über’s Netzwerk geöffnete Dateien anzeigen

Die meisten Windows-Administratoren nutzen die Computerverwaltung um unter “System – Freigegebene Ordner” die aktuellen Sitzungen und geöffneten Dateien einzusehen. Grundsätzlich funktioniert das, ist allerdings nicht in jeder Situation die erste Wahl.

Anstrengend wird es immer dann, wenn es auf den Dateiserver bzw. die Freigabe(n) sehr viele Zugriffe gibt, denn zum Einen geht dann die Reaktionsfreudigkeit der MMC in die Knie und zum anderen ist es schwierig bestimmte Sitzungen bzw. Teile davon zu identifizieren.

Abhilfe kommt wie so oft von Nir Sofer aka. Nirsoft in Form des Tools NetworkOpenedFiles:

Dieses kompakte Helferlein listet nicht nur die aktuellen Zugriffe auf, sondern man dann gezielt beispielsweise nach einem Benutzer oder Computer die Ansicht filtern. Als weiteres Goodie gegenüber dem Windows-Bordmittel gilt die automatische Aktualisierung der Ansicht, somit entfällt das lästige manuelle Anklicken und man kann Zugriffe live verfolgen. Der Zugriff ist nicht auf den lokalen Computer beschränkt, man kann alternativ die über’s Netzwerk geöffneten Dateien eines anderen Computers bzw. Server einsehen.

P.S.: Für lokal geöffnete Dateien gibt es OpenedFilesView.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.